Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Tübingen - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie Vermessungsdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018101209214814409 / 445876-2018
Veröffentlicht :
12.10.2018
Angebotsabgabe bis :
20.11.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamt- oder Teilangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71250000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie Vermessungsdienste
DE-Tübingen: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie Vermessungsdienste

2018/S 197/2018 445876

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Regierungspräsidium Tübingen
Konrad-Adenauer-Straße 20
Tübingen
72072
Deutschland
Kontaktstelle(n): Referat 45, Frau Susanne Kurz
Telefon: +49 7071757-3619
E-Mail: [1]susanne.kurz@rpt.bwl.de
Fax: +49 7071757-3190
NUTS-Code: DE142

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpt
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpt/Service/Ausschreibungen/Seiten/
Strassenbestandsdaten.aspx
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ingenieurvertrag für die Fortführung der Straßenbestandsdaten vom
1.2.2019 bis zum 31.12.2020
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71250000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ingenieurvertrag für die Fortführung der Straßenbestandsdaten vom
1.2.2019 bis zum 31.12.2020
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 2
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 2
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ingenieurvertrag für die Fortführung der Straßenbestandsdaten vom
1.2.2019 bis zum 31.12.2020
Los-Nr.: 1 - RP Stuttgart
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71250000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11
Hauptort der Ausführung:

RP Bezirk Stuttgart
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für die Erfüllung ihrer Aufgaben hat die Straßenbauverwaltung ein
Ordnungssystem und eine Datenbank erstellt. Im Rahmen der Fortführung
des Ordnungssystems und der Straßeninformationsbank ist die Neuaufnahme
von Straßeneinzeldaten an Straßenabschnitten einschließlich des
teilweisen Um-, Neusetzen und Anbringen von Stationszeichen nach dem
Regelwerk der in Baden-Württemberg eingeführten Leitfäden und Anweisung
Straßeninformationsbank (ASB) erforderlich. Darüber hinaus können
Längenmessungen (Intervallmessungen) sowie das Erstellen von Feldkarten
ohne Datenerfassung notwendig werden.

Die auszuführenden Leistungen umfassen

die Beschaffung der erforderlichen Planunterlagen,

alle Arbeiten im Zusammenhang mit der dv-technischen Behandlung der
erfassten Daten (z. B. Eingeben Löschen und Ändern von Daten).

Der Austausch der Daten erfolgt über die Externe Schnittstelle der Fa.
NOVASIB, Erfurt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 20 %
Preis - Gewichtung: 80 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Eine Verlängerung gemäß § 21 Abs. 6 VgV wird vorbehalten.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ingenieurvertrag für die Fortführung der Straßenbestandsdaten vom
1.2.2019 bis zum 31.12.2020
Los-Nr.: 2 - RP Karlsruhe
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71250000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE12
Hauptort der Ausführung:

RP Bezirk Karlsruhe
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für die Erfüllung ihrer Aufgaben hat die Straßenbauverwaltung ein
Ordnungssystem und eine Datenbank erstellt. Im Rahmen der Fortführung
des Ordnungssystems und der Straßeninformationsbank ist die Neuaufnahme
von Straßeneinzeldaten an Straßenabschnitten einschließlich des
teilweisen Um-, Neusetzen und Anbringen von Stationszeichen nach dem
Regelwerk der in Baden-Württemberg eingeführten Leitfäden und Anweisung
Straßeninformationsbank (ASB) erforderlich. Darüber hinaus können
Längenmessungen (Intervallmessungen) sowie das Erstellen von Feldkarten
ohne Datenerfassung notwendig werden.

Die auszuführenden Leistungen umfassen:

die Beschaffung der erforderlichen Planunterlagen,

alle Arbeiten im Zusammenhang mit der dv-technischen Behandlung der
erfassten Daten (z. B. Eingeben Löschen und Ändern von Daten).

Der Austausch der Daten erfolgt über die Externe Schnittstelle der Fa.
NOVASIB, Erfurt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 20 %
Preis - Gewichtung: 80 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2019
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Eine Verlängerung gemäß § 21 Abs. 6 VgV wird vorbehalten.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ingenieurvertrag für die Fortführung der Straßenbestandsdaten vom
1.2.2019 bis zum 31.12.2020
Los-Nr.: 3 - RP Freiburg
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71250000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE13
Hauptort der Ausführung:

RP Bezirk Freiburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für die Erfüllung ihrer Aufgaben hat die Straßenbauverwaltung ein
Ordnungssystem und eine Datenbank erstellt. Im Rahmen der Fortführung
des Ordnungssystems und der Straßeninformationsbank ist die Neuaufnahme
von Straßeneinzeldaten an Straßenabschnitten einschließlich des
teilweisen Um-, Neusetzen und Anbringen von Stationszeichen nach dem
Regelwerk der in Baden-Württemberg eingeführten Leitfäden und Anweisung
Straßeninformationsbank (ASB) erforderlich. Darüber hinaus können
Längenmessungen (Intervallmessungen) sowie das Erstellen von Feldkarten
ohne Datenerfassung notwendig werden.

Die auszuführenden Leistungen umfassen

die Beschaffung der erforderlichen Planunterlagen,

alle Arbeiten im Zusammenhang mit der dv-technischen Behandlung der
erfassten Daten (z. B. Eingeben Löschen und Ändern von Daten).

Der Austausch der Daten erfolgt über die Externe Schnittstelle der Fa.
NOVASIB, Erfurt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 20 %
Preis - Gewichtung: 80 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2019
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Eine Verlängerung gemäß § 21 Abs. 6 VgV wird vorbehalten.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ingenieurvertrag für die Fortführung der Straßenbestandsdaten vom
1.2.2019 bis zum 31.12.2020
Los-Nr.: 4 - RP Tübingen
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71250000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE14
Hauptort der Ausführung:

RP Bezirk Tübingen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für die Erfüllung ihrer Aufgaben hat die Straßenbauverwaltung ein
Ordnungssystem und eine Datenbank erstellt. Im Rahmen der Fortführung
des Ordnungssystems und der Straßeninformationsbank ist die Neuaufnahme
von Straßeneinzeldaten an Straßenabschnitten einschließlich des
teilweisen Um-, Neusetzen und Anbringen von Stationszeichen nach dem
Regelwerk der in Baden-Württemberg eingeführten Leitfäden und Anweisung
Straßeninformationsbank (ASB) erforderlich. Darüber hinaus können
Längenmessungen (Intervallmessungen) sowie das Erstellen von Feldkarten
ohne Datenerfassung notwendig werden.

Die auszuführenden Leistungen umfassen

die Beschaffung der erforderlichen Planunterlagen,

alle Arbeiten im Zusammenhang mit der dv-technischen Behandlung der
erfassten Daten (z. B. Eingeben Löschen und Ändern von Daten).

Der Austausch der Daten erfolgt über die Externe Schnittstelle der Fa.
NOVASIB, Erfurt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 20 %
Preis - Gewichtung: 80 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2019
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Eine Verlängerung gemäß § 21 Abs. 6 VgV wird vorbehalten.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Referenzen zur ASB-Aufnahme der letzten 5 Jahre.

Anzahl der aufgenommenen Strecken-Kilometer in den vergangenen 5
Jahren.

Nachweis über TT-SIB-Nutzerkennung bzw. Schulungsbestätigung bzw.
Anmeldung zur Schulung.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B
2003)

Zusätzliche Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von
Leistungen (ZVB(VOL) 2011)

Besondere Vertragsbedingungen zur Erfüllung der Tariftreue- und
Mindestentgeltverpflichtungen nach dem Tariftreue- und
Mindestlohngesetz für öffentliche Aufträge in Baden-Württemberg (BVB
LTMG)

Richtlinien für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen (RSA)

Merkblatt über Rahmenbedingungen für erforderliche Fachkenntnisse zur
Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an Straßen (MVAS 99)
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/11/2018
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/01/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20/11/2018
Ortszeit: 10:00
Ort:

Regierungspräsidium Tübingen

Konrad-Adenauer-Straße 20

72072 Tübingen

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Alle Fragen zum Verfahren werden ausschließlich schriftlich, per E-Mail
an [4]susanne.kurz@rpt.bwl.de, angenommen. Eingegangene Fragen werden
zentral beantwortet. Alle eingegangenen Fragen und die zugehörigen
Antworten werden (anonym) auf der Internetseite der Ausschreibung allen
Interessenten zur Verfügung gestellt. Dadurch haben alle Interessenten
dieselben Informationen/Grundlagen für ihre Antragstellung.

Auf anderem Weg eingehende Fragen werden nicht beantwortet, es wird
immer auf den aufgezeigten Weg über die E-Mail verwiesen.

Interessenten haben sich daher selbstständig über den aktuellen Stand
dieses Dokuments und der Informationen auf der Internetseite zu
informieren.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
Karl-Friedrich-Straße 17
Karlsruhe
76133
Deutschland
Telefon: +49 721926-0
E-Mail: [5]vergabekammer@rpk.bwl.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Auf die Unzulässigkeit eines Nachprüfungsantrages nach Ablauf der Frist
des § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB (15 Tage nach Eingang des
Nichtabhilfebescheids auf eine Rüge) wird hingewiesen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Regierungspräsidium Tübingen
Konrad-Adenauer-Straße 20
Tübingen
72072
Deutschland
Telefon: +49 7071757-3619
E-Mail: [6]susanne.kurz@rpt.bwl.de
Fax: +49 7071757-3190
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/10/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:susanne.kurz@rpt.bwl.de?subject=TED
2. https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpt
3. https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpt/Service/Ausschreibungen/Seiten/Strassenbestandsdaten.aspx
4. mailto:susanne.kurz@rpt.bwl.de?subject=TED
5. mailto:vergabekammer@rpk.bwl.de?subject=TED
6. mailto:susanne.kurz@rpt.bwl.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau