Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Esslingen - Personensonderbeförderung (Straße)
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018101209211214365 / 445854-2018
Veröffentlicht :
12.10.2018
Angebotsabgabe bis :
29.11.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
60130000 - Personensonderbeförderung (Straße)
DE-Esslingen: Personensonderbeförderung (Straße)

2018/S 197/2018 445854

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Landkreis Esslingen
Pulverwiesen 11
Esslingen
73726
Deutschland
Kontaktstelle(n): Amt für Kreisschulen und Immobilien SG 521
Kreisschulen
Telefon: +49 711390242315
E-Mail: [1]weiss.johannes@lra-es.de
Fax: +49 711390252315
NUTS-Code: DE113

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://www.landkreis-esslingen.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]www.nbsw.de/sharepoint/esslingen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Nahverkehrsberatung Südwest
Bergheimer Straße 102
Heidelberg
69115
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Stephan L. Kroll
E-Mail: [4]vergabe@nbsw.de
NUTS-Code: DE125

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]www.nahverkehrsberatung.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Erbringung von Personenbeförderungsleistungen im Schülerverkehr
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
60130000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Zur Vergabe kommen Personenbeförderungsleistungen von Schülerinnen und
Schülern der:

1) Verbundschule Dettingen, Albert-Schüle-Weg 26, 73265 Dettingen;

2) der Bodelschwinghschule, Bodelschwinghweg 15, 72622 Nürtingen sowie;

3) der Rohräckerschule, Traifelbergstr. 2, 73734 Esslingen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 4
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 1
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE113
Hauptort der Ausführung:

Lkr. Esslingen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Personenbeförderung im Schülerverkehr im Kreisgebiet Esslingen zur
Bodelschwinghschule und Schulkindergarten, Bodelschwinghweg 15, 72622
Nürtingen

Einzugsgebiet (Wohnorte der Schüler):

Aichwald

Altbach

Baltmannsweiler

Deizisau

Denkendorf

Esslingen a.N.

Hochdorf

Holzmaden

Kirchheim u.T.

Köngen

Lichtenwald

Notzingen

Ohmden

Plochingen

Reichenbach a.d.F.

Wendlingen a.N.

Wernau (Neckar)

Bissingen a.d.T.

Dettingen u.T.

Neidlingen

Weilheim a. d. Teck

Oberboihingen

Ostfildern

Unterensingen

Nürtingen-Reudern & Zizishausen

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 11/09/2019
Ende: 10/08/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

1) Beförderung von und zu Außenklassen mit Standort in den o. g.
Gebieten mit ggf. abweichenden Einzugsgebieten (Wohnorte der Schüler);

2) Beförderung im Rahmen der Nachmittagsbetreuung (Rückfahrten) in die
o.g. Einzugsgebiete (Wohnorte der Schüler).

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 2
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE113
Hauptort der Ausführung:

Lkr. Esslingen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Personenbeförderung im Schülerverkehr im Kreisgebiet Esslingen zur
Bodelschwinghschule und Schulkindergarten, Bodelschwinghweg 15, 72622
Nürtingen

Einzugsgebiet (Wohnorte der Schüler):

Erkenbrechtsweiler

Lenningen

Owen

Beuren

Frickenhausen

Kohlberg

Neuffen

Nürtingen ohne N.-Neckarhausen, N.-Zizishausen, N.-Hardt & N.-Reudern

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 11/09/2019
Ende: 10/08/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

1) Beförderung von und zu Außenklassen mit Standort in den o. g.
Gebieten mit ggf. abweichenden Einzugsgebieten (Wohnorte der Schüler);

2) Beförderung im Rahmen der Nachmittagsbetreuung (Rückfahrten) in die
o. g. Einzugsgebiete (Wohnorte der Schüler);

3) Beförderung im Rahmen der Ferienbetreuung an den o. g. Einrichtungen
in den ersten beiden Wochen der Sommerferien (Hin- und Rückfahrten) mit
ggf. abweichenden Einzugsgebieten (Wohnorte der Schüler).

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 3
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE113
Hauptort der Ausführung:

Lkr. Esslingen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Personenbeförderung im Schülerverkehr im Kreisgebiet Esslingen zur
Bodelschwinghschule und Schulkindergarten, Bodelschwinghweg 15, 72622
Nürtingen

Einzugsgebiet (Wohnorte der Schüler):

Aichtal

Altdorf

Altenriet

Bempflingen

Filderstadt

Großbettlingen

Leinfelden-Echterdingen

Neckartailfingen

Neckartenzlingen

Neuhausen a.d.F.

Nürtingen-Neckarhausen & Hardt

Schlaitdorf

Wolfschlugen

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 11/09/2019
Ende: 10/08/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

1) Beförderung von und zu Außenklassen mit Standort in den o. g.
Gebieten mit ggf. abweichenden Einzugsgebieten (Wohnorte der Schüler);

2) Beförderung im Rahmen der Nachmittagsbetreuung (Rückfahrten) in die
o.g. Einzugsgebiete (Wohnorte der Schüler).

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 4
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE113
Hauptort der Ausführung:

Lkr. Esslingen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Personenbeförderung im Schülerverkehr im Kreisgebiet Esslingen zum
Rohräckerschulzentrum, Traifelbergstraße 2, 73734 Esslingen

Einzugsgebiet (Wohnorte der Schüler):

Altbach

Baltmannsweiler

Deizisau

Hochdorf

Holzmaden

Kirchheim u.T.

Lichtenwald

Notzingen

Ohmden

Plochingen

Reichenbach a.d.F.

Wernau (Neckar)

Bissingen a.d.T.

Dettingen u.T.

Neidlingen

Weilheim a. d. Teck

Erkenbrechtsweiler

Lenningen

Owen

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 11/09/2019
Ende: 10/08/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

1) Beförderung von und zu Außenklassen mit Standort in den o. g.
Gebieten mit ggf. abweichenden Einzugsgebieten (Wohnorte der Schüler);

2) Beförderung im Rahmen der Nachmittagsbetreuung (Rückfahrten) in die
o. g. Einzugsgebiete (Wohnorte der Schüler).

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 5
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE113
Hauptort der Ausführung:

Lkr. Esslingen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Personenbeförderung im Schülerverkehr im Kreisgebiet Esslingen zum
Rohräckerschulzentrum, Traifelbergstraße 2, 73734 Esslingen

Einzugsgebiet (Wohnorte der Schüler):

Denkendorf

Köngen

Wendlingen a.N.

Oberboihingen

Unterensingen

Beuren

Frickenhausen

Kohlberg

Neuffen

Nürtingen

Aichtal

Altdorf

Altenriet

Bempflingen

Filderstadt

Großbettlingen

Leinfelden-Echterdingen ohne L.-Stetten

Neckartailfingen

Neckartenzlingen

Neuhausen a.d.F.

Schlaitdorf

Wolfschlugen

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 11/09/2019
Ende: 10/08/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

1) Beförderung von und zu Außenklassen mit Standort in den o. g.
Gebieten mit ggf. abweichenden Einzugsgebieten (Wohnorte der Schüler);

2. Beförderung im Rahmen der Nachmittagsbetreuung (Rückfahrten) in die
o. g. Einzugsgebiete (Wohnorte der Schüler).

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 6
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE113
Hauptort der Ausführung:

Lkr. Esslingen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Personenbeförderung im Schülerverkehr im Kreisgebiet Esslingen zum
Rohräckerschulzentrum, Traifelbergstraße 2, 73734 Esslingen

Einzugsgebiet (Wohnorte der Schüler):

Esslingen-Südlich des Neckars

Ostfildern

Leinfelden-Stetten

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 11/09/2019
Ende: 10/08/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

1) Beförderung von und zu Außenklassen mit Standort in den o. g.
Gebieten mit ggf. abweichenden Einzugsgebieten (Wohnorte der Schüler);

2) Beförderung im Rahmen der Nachmittagsbetreuung (Rückfahrten) in die
o. g. Einzugsgebiete (Wohnorte der Schüler);

3) Beförderung im Rahmen der Ferienbetreuung an den o. g. Einrichtungen
in den ersten beiden Wochen der Sommerferien (Hin- und Rückfahrten) mit
ggf. abweichenden Einzugsgebieten (Wohnorte der Schüler).

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 7
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE113
Hauptort der Ausführung:

Lkr. Esslingen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Personenbeförderung im Schülerverkehr im Kreisgebiet Esslingen zum
Rohräckerschulzentrum, Traifelbergstraße 2, 73734 Esslingen

Einzugsgebiet (Wohnorte der Schüler):

Aichwald

Esslingen Nördlich des Neckars

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 11/09/2019
Ende: 10/08/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

1) Beförderung von und zu Außenklassen mit Standort in den o. g.
Gebieten mit ggf. abweichenden Einzugsgebieten (Wohnorte der Schüler);

2) Beförderung im Rahmen der Nachmittagsbetreuung (Rückfahrten) in die
o. g. Einzugsgebiete (Wohnorte der Schüler).

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 8
Los-Nr.: 8
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE113
Hauptort der Ausführung:

Lkr. Esslingen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Personenbeförderung im Schülerverkehr im Kreisgebiet Esslingen zur
Verbundschule Dettingen sowie Schulkindergarten Dettingen,
Albert-Schüle-Weg 26, 73265 Dettingen.

Einzugsgebiet (Wohnorte der Schüler):

Aichwald

Altbach

Baltmannsweiler

Deizisau

Denkendorf

Esslingen a.N.

Hochdorf

Holzmaden

Kirchheim u.T. Ohne K.-Lindorf und K.-Nabern

Köngen

Lichtenwald

Notzingen

Ohmden

Plochingen

Reichenbach a.d.F.

Wendlingen a.N.

Wernau (Neckar)

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 11/09/2019
Ende: 10/08/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

1) Beförderung von und zu Außenklassen mit Standort in den o. g.
Gebieten mit ggf. abweichenden Einzugsgebieten (Wohnorte der Schüler);

2) Beförderung im Rahmen der Nachmittagsbetreuung (Rückfahrten) in die
o. g. Einzugsgebiete (Wohnorte der Schüler).

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 9
Los-Nr.: 9
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE113
Hauptort der Ausführung:

Lkr. Esslingen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Personenbeförderung im Schülerverkehr im Kreisgebiet Esslingen zur
Verbundschule Dettingen sowie Schulkindergarten Dettingen,
Albert-Schüle-Weg 26, 73265 Dettingen

Einzugsgebiet (Wohnorte der Schüler):

Bissingen a.d.T.

Dettingen u.T.

Erkenbrechtsweiler

Kirchheim-Nabern

Lenningen

Neidlingen

Owen

Weilheim a. d. Teck

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 11/09/2019
Ende: 10/08/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

1) Beförderung von und zu Außenklassen mit Standort in den o. g.
Gebieten mit ggf. abweichenden Einzugsgebieten (Wohnorte der Schüler);

2) Beförderung im Rahmen der Nachmittagsbetreuung (Rückfahrten) in die
o. g. Einzugsgebiete (Wohnorte der Schüler);

3) Beförderung im Rahmen der Ferienbetreuung an den o. g. Einrichtungen
in den ersten beiden Wochen der Sommerferien (Hin- und Rückfahrten) mit
ggf. abweichenden Einzugsgebieten (Wohnorte der Schüler).

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 10
Los-Nr.: 10
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE113
Hauptort der Ausführung:

Lkr. Esslingen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Personenbeförderung im Schülerverkehr im Kreisgebiet Esslingen zur
Verbundschule Dettingen sowie Schulkindergarten Dettingen,
Albert-Schüle-Weg 26, 73265 Dettingen

Einzugsgebiet (Wohnorte der Schüler):

Aichtal

Altdorf

Altenriet

Bempflingen

Beuren

Filderstadt

Frickenhausen

Großbettlingen

Kirchheim-Lindorf

Kohlberg

Leinfelden-Echterdingen

Neckartailfingen

Neckartenzlingen

Neuffen

Neuhausen a.d.F.

Nürtingen

Oberboihingen

Ostfildern

Schlaitdorf

Unterensingen

Wolfschlugen

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 11/09/2019
Ende: 10/08/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

1) Beförderung von und zu Außenklassen mit Standort in den o. g.
Gebieten mit ggf. abweichenden Einzugsgebieten (Wohnorte der Schüler);

2) Beförderung im Rahmen der Nachmittagsbetreuung (Rückfahrten) in die
o. g. Einzugsgebiete (Wohnorte der Schüler).

Näheres siehe Vergabeunterlagen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Vorbemerkung

Die Eignung ist für jedes Mitglied einer Bewerbergemeinschaft gesondert
nachzuweisen. Soweit nachfolgend nichts Abweichendes geregelt wird,
sind daher alle Eignungsnachweise von jedem Mitglied einer
Bietergemeinschaft vorzulegen. Ein Bewerber kann zum Nachweis seiner
Eignung (wirtschaftliche und finanzielle sowie technische und
berufliche Leistungsfähigkeit) die Kapazitäten anderer Unternehmen in
Anspruch nehmen (Eignungsleihe). Diese Möglichkeit besteht unabhängig
von der Rechtsnatur der zwischen dem Bewerber und den anderen
Unternehmen bestehenden Verbindungen. In diesem Fall ist der
Vergabestelle nachzuweisen, dass dem Bewerber die erforderlichen Mittel
tatsächlich zur Verfügung stehen werden, indem beispielsweise eine
entsprechende Verpflichtungserklärung dieses Unternehmens vorgelegt
wird. Die Unternehmen, auf die sich ein Bewerber zum Nachweis seiner
Eignung stützt, müssen die Eignung nach Ziffer III.1.1) bis III.1.3)
hinsichtlich derjenigen Eignungskriterien erfüllen, zu deren Nachweis
sich der Bewerber auf die Eignung des Unternehmens stützt. Zudem sind
für dieses Unternehmen die Erklärungen über das Vorliegen von
Ausschlussgründen nach § 123, 124 GWB vorzulegen.

2) Vorzulegende Nachweise, Erklärungen und Dokumente

(a) Eigenerklärung, dass die Ausschlussgründe des § 123 GWB nicht
vorliegen;

(b) Eigenerklärung über das Vorliegen von Ausschlussgründen nach § 124
GWB;

(c) Eigenerklärung gemäß § 19 Abs. 3 Mindestlohngesetz (MiLoG);.

(d) Erklärung, dass der Bieter keinen der in § 1 Abs. 2 Sätze 1 bis 3
PBZugV aufgezähl-ten Verstöße begangen hat;

(e) Vorzulegende Nachweise der Befähigung und Erlaubnis zur
Berufsausübung:

Aktueller Auszug (nicht vor dem 01.06.2018 datierend) der Eintragung
des Unternehmens in das Berufs- oder Handelsregister (bei GmbH & Co. KG
auch der Komplementär-GmbH) nach Maßgabe der Rechtsvorschriftendes
Staates, in dem das Unternehmen ansässig ist.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweis des Bestehens einer Betriebshaftpflichtversicherung oder
Vorlage der Erklärung einer Versicherungsgesellschaft, im Auftragsfalle
einen entsprechenden Versicherungsvertrag mit dem Auftragnehmer zu
schließen, mit folgenden Mindestdeckungssummen:

Personen- und/oder Sachschäden je Versicherungsfall mindestens 5 000
000 EUR. Die Deckungssumme gilt je Versicherungsfall; die
Jahreshöchstleistung für alle Schadensereignisse eines
Versicherungsjahres beträgt höchstens 10 000 000 EUR.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

(1) Eigenerklärung, ob und in welchem Umfang der Bieter in den letzten
3 Jahren Schülerbeförderung im freigestellten Schülerverkehr oder
Personenbeförderung im Mietwagenverkehr oder Vergleichbares als
Genehmigungsinhaber oder Betriebsführer betreibt;

(2) Eigenerklärung, ob und in welchem Umfang der Bieter in den letzten
3 Jahren bereits als Subunternehmerfreigestellten Schülerverkehr oder
bei der Personenbeförderung im Mietwagenverkehr oder Vergleichbarem
tätig ist;

(3) Eigenerklärung, ob und in welchem Umfang der Bieter in den letzten
3 Jahren in artverwandten Geschäftsfeldern (z. B. Linienverkehr nach §
42 PBefG) tätig ist.

Für die Referenzleistungen nach III.1.3 (1), (2) und (3) sind
mindestens folgende Angaben erforderlich:

im Raum/in den Räumen (Staat, Landkreis/Stadt oder Vergleichbares),

im Raum/in den Räumen (Staat, Landkreis/Stadt oder

Zeitraum der Leistungserbringung,

jährlich erbrachte Nutzkilometerleistung.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Nachweis mindestens einer Referenz, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar ist.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 29/11/2018
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 01/02/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 29/11/2018
Ortszeit: 14:00
Ort:

Landratsamt Esslingen

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabeunterlagen (inkl. der Aufforderung zur Angebotsabgabe) sind
im Internet unter dem oben unter Ziffer I.3) genannten Link frei
zugänglich abrufbar; einer Abforderung bei der Vergabestelle bedarf es
somit nicht. Rückfragen der Bieter als auch die Antworten der
Vergabestelle werden in anonymisierter Form allen Bewerbern im Internet
unter dem vorgenannten Link zur Verfügung gestellt, soweit in den
Antworten wichtige Aufklärungen über die geforderte Leistung oder die
Grundlagen der Preisermittlung gegeben werden. Die Bieter sind
angehalten, regelmäßig unter der angegebenen Internetadresse die
aktuellen Bewerberinformationen der Vergabestelle einzusehen. Es wird
ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sämtliche etwaigen Änderungen und
Ergänzungen zu den Vergabeunterlagen ausschließlich im Internet unter
dem angegebenen Link veröffentlicht werden.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Karlsruhe
Durlacher Allee 100
Karlsruhe
76137
Deutschland
Telefon: +49 7219268730
Fax: +49 7219263985
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Karlsruhe
Durlacher Allee 100
Karlsruhe
76137
Deutschland
Telefon: +49 7219268730
Fax: +49 7219263985
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es gelten die Bestimmungen des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen
(GWB).

Hinsichtlich der Einleitung von Nachprüfungsverfahren wird auf § 160
GWB verwiesen. Dieser lautet:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein;

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriftengeltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht;

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Hinsichtlich der Information nicht berücksichtigter Bieter und Bewerber
gelten die §§ 134, 135 GWB. Insbesondere gilt:

Bieter, deren Angebote für den Zuschlag nicht berücksichtigt werden
sollen, werden vor dem Zuschlag gemäߧ 134 GWB darüber informiert. Das
gilt auch für Bewerber, denen keine Information über die Ablehnung
ihrer Bewerbung zur Verfügung gestellt wurde, bevor die Mitteilung über
die Zuschlagsentscheidung an die betroffenen Bieter ergangen ist.

Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung dieser Information
durch den Auftraggeber oder Konzessionsgeber geschlossen werden; bei
Übermittlung per Fax oder auf elektronischem Wege beträgt diese Frist
10 Kalendertage.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Karlsruhe
Durlacher Allee 100
Karlsruhe
76137
Deutschland
Telefon: +49 7219268730
Fax: +49 7219263985
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/10/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:weiss.johannes@lra-es.de?subject=TED
2. https://www.landkreis-esslingen.de/
3. http://www.nbsw.de/sharepoint/esslingen
4. mailto:vergabe@nbsw.de?subject=TED
5. http://www.nahverkehrsberatung.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau