Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Laubach - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018101209200414269 / 445721-2018
Veröffentlicht :
12.10.2018
Angebotsabgabe bis :
12.11.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DE-Laubach: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2018/S 197/2018 445721

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Magistrat der Stadt Laubach
Friedrichstraße 11
Laubach
35321
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle der Stadt Laubach
Telefon: +49 6405921-516
E-Mail: [1]vergabestelle@laubach-online.de
Fax: +49 6405921-525
NUTS-Code: DE721

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.laubach-online.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.had.de/onlinesuche_freeeu.html?SHOWPUB=3464-246
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Dieter Friedrich Ingenieurgesellschaft für Projektsteuerung mbH
Philipp-Reis-Str. 6
Taunusstein
65232
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Kretschmer
Telefon: +49 612893796-13
E-Mail: [4]vergabe@df-p.de
Fax: +49 612893796-29
NUTS-Code: DE71D

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]http://www.df-p.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Magistrat der Stadt Laubach
Friedrichstraße 11
Laubach
35321
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle der Stadt Laubach
Telefon: +49 6405921-516
E-Mail: [6]vergabestelle@laubach-online.de
Fax: +49 6405921-525
NUTS-Code: DE721

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]http://www.laubach-online.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ingenieurleistungen für die Planung und Realisierung der
Grunderneuerung der Ortsdurchfahrt (L 3138) im Stadtteil Gonterskirchen
Referenznummer der Bekanntmachung: L 3138
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ausführung von Ing.-Leistungen für den grundhaften Ausbau der OD im
Stadtteil Gonterskirchen (incl. Erneuerung v. Entwässerungs- u.
Wasserversorungsanlagen) mit folgenden grundsätzlichen
Rahmenbedingungen:

Ausbaulänge: 769 m, mittlere Fahrbahnbreite: 6,50 m,

Gesamtbreite der Straßenparzelle: ca. 9,5 15 m,
Straßenentwässerungsanlagen,

behindertengerechte Bushaltestellenumgestaltung, Anpassung von
Straßenbeleuchtungsanlagen,

Kanalerneuerung DN 300, DN 400 und DN 600: 650 m,
Kanal-HA-Erneuerung: 65 St.,

Wasserleitungserneuerung: 775 m, WL-HA-Erneuerung: 36 St.,

Leerrohrverlegung: 1 650 m.

Die derzeitig geschätzten Gesamtbaukosten betragen ca. 2 520 000,00 EUR
(netto).

Die Kosten werden anteilig von der Stadt Laubach sowie Hessen Mobil
Straßen- und Verkehrsmanagement getragen.

Die Baufirma muss spätestens am 1.3.2020 mit der Bauausführung
beauftragt werden.

Der Baubeginn ist spätestens am 31.3.2020 geplant. Als Bauende ist
spätestens der 31.7.2021 vorgesehen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 350 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE721
Hauptort der Ausführung:

Stadt Laubach

Stadtteil Gonterskirchen

Marburger Straße/Hauptstraße
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Objektplanung Ing.-Bauwerke gemäß HOAI, Teil 3, Abschnitt 3,

Objektplanung Verkehrsanlagen gemäß HOAI, Teil 3, Abschnitt 4,

örtliche Bauüberwachung gemäß gemäß HOAI, Anlage 13, LPH 8 Besondere
Leistungen,

Ingenieurvermessung gemäß HOAI, Anlage 1, Pkt. 1.4,

ggf. Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator nach BaustellV.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 350 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/02/2019
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

1) Finanzielle und wirtschafliche Leistungsfähigkeit 20 %,

2) Fachliche Eignung 80 %.

Bei gleicher Eignung (Punktzahl) von mehreren Bewerbern entscheidet das
Los.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis der Berufszulassung und Berufsausübungsberechtigung gemäß § 75
(2) VgV, Nähreres siehe Teilnahmeantrag

Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 122 ff. GWB, §§ 42 ff. VgV), die
in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen,
werden zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in
Form und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Ingenieure gem. §75 (2) und (3) VgV
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Verpflichtung zur Einhaltung des HVTG
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/11/2018
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 03/12/2018
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/06/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Über die geforderten Nachweise hinaus abgegebene Unterlagen
(Bürobroschüren o. ä.) bleiben unberücksichtigt. Maßgeblich sind die
Angaben im Teilnahmeantrag! Die Bewerbungsunterlagen sollen nicht
gebunden, spiraliert sein oder in Ordnern eingereicht werden -
Klemmstreifen oder die Einreichung als eine pdf-Datei werde bevorzugt.
Die Bewerbungsunterlagen sind parallel zur Vorlage bei der Stadt
Laubach auch digital (pdf) bei der Dieter Friedrich Ing.-ges. mbH

([8]vergabe@df-p.de) vorzulegen.

Referenzen aus früheren Tätigkeiten in anderen Büros werden zugelassen,
soweit eine Bescheinigung des früheren Arbeitgebers vorliegt, das diese
Referenzen in leitender Position bearbeitet wurden. Bewerber, die nicht
selbst ausreichend Erfahrungen/Referenzen nachweisen können, können
sich in Bewerbegemeinschaften mit anderen Büros bewerben.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu
wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften
ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach
Eingang vor der Vergabekammer beantragen.

Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 107 Abs. 3 Nr. 4
GWB)
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/10/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabestelle@laubach-online.de?subject=TED
2. http://www.laubach-online.de/
3. https://www.had.de/onlinesuche_freeeu.html?SHOWPUB=3464-246
4. mailto:vergabe@df-p.de?subject=TED
5. http://www.df-p.de/
6. mailto:vergabestelle@laubach-online.de?subject=TED
7. http://www.laubach-online.de/
8. mailto:vergabe@df-p.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau