Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Ludwigsfelde - Fahrzeuge für Abfall
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018101209060913437 / 444939-2018
Veröffentlicht :
12.10.2018
Angebotsabgabe bis :
16.11.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
34144510 - Fahrzeuge für Abfall
34144511 - Müllfahrzeuge
34144512 - Müllverdichtungsfahrzeuge
DE-Ludwigsfelde: Fahrzeuge für Abfall

2018/S 197/2018 444939

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Südbrandenburgischer Abfallzweckverband (SBAZV)
Teltowkehre 20
Ludwigsfelde
14974
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herrn Holger Riesner
E-Mail: [1]riesner@sbazv.de
NUTS-Code: DE40H

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://www.sbazv.de/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.subreport.de/E83437977
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Abfallwirtschaft

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Vergabe der Beschaffung von Sammelfahrzeugen
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34144510
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Südbrandenburgische Abfallzweckverband (im Folgenden SBAZV genannt)
vergibt die Aufträge zur Lieferung von Sammelfahrzeugen.

Zur Ausschreibung kommt die Lieferung von:

5 Fahrgestellen für Niederflurfahrzeuge (für Hausmüll),

5 Fahrgestellen für Niederflurfahrzeuge (für Papier und Grünabfall),

1 Fahrgestell für ein Normalfahrerhaus (für Sperrmüll),

5 Drehtrommelaufbauten für Niederflurfahrzeuge (für Hausmüll),

5 Pressplattenaufbauten für Niederflurfahrzeuge (für Papier und
Grünabfall),

1 Pressplattenaufbau für ein Normalfahrerhaus (für Sperrmüll),

10 Schüttungen für Sammelfahrzeuge für Hausmüll, Papier und
Grünabfall.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fahrgestelle für Niederflurfahrzeuge (für Hausmüll)
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34144511
34144512
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40H
Hauptort der Ausführung:

Ludwigsfelde
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Herstellung und Lieferung von Fahrgestellen für Niederflurfahrzeuge,
geeignet zum Aufbau von Abfallsammelbehältern (Drehtrommelaufbauten)
für die Sammlung von Hausmüll.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug
auf den Angebotspreis / Gewichtung: 100
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Von den fünf Abfallsammelfahrzeugen für die Hausmüllsammlung
(Niederflurfahrgestell Los 1, Drehtrommelaufbau Los 4 und Schüttung
Los 7) sollen 3 schnellst möglichst und 2 im dritten Quartal 2020 zur
Schlussabnahme fertiggestellt sein.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fahrgestelle für Niederflurfahrzeuge (für Papier und Grünabfall)
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34144511
34144512
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40H
Hauptort der Ausführung:

Ludwigsfelde
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Herstellung und Lieferung von Fahrgestellen für Niederflurfahrzeuge,
geeignet zum Aufbau von Abfallsammelbehältern
(Pressplattenverdichtungssystem) für die Sammlung von Papier und
Grünabfall.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug
auf den Angebotspreis / Gewichtung: 100
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Von den fünf Abfallsammelfahrzeugen für die Papier- und
Grünabfallsammlung (Niederflurfahrgestell Los 2, Pressplattenaufbau
Los 5 und Schüttung Los 7) sollen 2 schnellst möglichst und 3 im
dritten Quartal 2020 zur Schlussabnahme fertiggestellt sein.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fahrgestell für ein Normalfahrerhaus (für Sperrmüll)
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34144511
34144512
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40H
Hauptort der Ausführung:

Ludwigsfelde
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Herstellung und Lieferung von Fahrgestellen für ein Normalfahrerhaus,
geeignet zum Aufbau von Abfallsammelbehältern
(Pressplattenverdichtungssystem) für die Sammlung von Sperrmüll.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug
auf den Angebotspreis / Gewichtung: 100
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Das Abfallsammelfahrzeug mit Pressplattenaufbau für die
Sperrmüllsammlung (Dreiachsfahrgestell mit Standardfahrerhaus Los 3
und Pressplattenaufbau Los 6) soll schnellst möglichst zur
Schlussabnahme fertiggestellt sein.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Drehtrommelaufbauten für Niederflurfahrzeuge (für Hausmüll)
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34144511
34144512
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40H
Hauptort der Ausführung:

Ludwigsfelde.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Herstellung, Lieferung und Montage von Drehtrommelaufbauten für
Niederflurfahrzeuge, geeignet für die Sammlung von Hausmüll.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug
auf den Angebotspreis / Gewichtung: 100
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Von den fünf Abfallsammelfahrzeugen für die Hausmüllsammlung
(Niederflurfahrgestell Los 1, Drehtrommelaufbau Los 4 und Schüttung
Los 7) sollen 3 schnellst möglichst und 2 im dritten Quartal 2020 zur
Schlussabnahme fertiggestellt sein.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Pressplattenaufbauten für Niederflurfahrzeuge (für Papier und
Grünabfall)
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34144511
34144512
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40H
Hauptort der Ausführung:

Ludwigsfelde.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Herstellung, Lieferung und Montage von Pressplattenaufbauten für
Niederflurfahrzeuge, geeignet für die Sammlung von Papier und
Grünabfall.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug
auf den Angebotspreis / Gewichtung: 100
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Von den fünf Abfallsammelfahrzeugen für die Papier- und
Grünabfallsammlung (Niederflurfahrgestell - Los 2, Pressplattenaufbau
Los 5 und Schüttung Los 7) sollen 2 schnellst möglichst und 3 im
dritten Quartal 2020 zur Schlussabnahme fertiggestellt sein.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Pressplattenaufbau für ein Normalfahrerhaus (für Sperrmüll)
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34144511
34144512
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40H
Hauptort der Ausführung:

Ludwigsfelde.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Herstellung, Lieferung und Montage von Pressplattenaufbauten für ein
Normalfahrerhaus, geeignet für die Sammlung von Sperrmüll.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug
auf den Angebotspreis / Gewichtung: 100
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Das Abfallsammelfahrzeug mit Pressplattenaufbau für die
Sperrmüllsammlung (Dreiachsfahrgestell mit Standardfahrerhaus Los 3
und Pressplattenaufbau Los 6) soll schnellst möglichst zur
Schlussabnahme fertiggestellt sein.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schüttungen für Sammelfahrzeuge für Hausmüll, Papier und Grünabfall
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34144511
34144512
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40H
Hauptort der Ausführung:

Ludwigsfelde.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Herstellung und Lieferung von Schüttungen für Sammelfahrzeuge für
Hausmüll, Papier und Grünabfall.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Das wirtschaftlichste Angebot in Bezug auf den
Angebotspreis / Gewichtung: 100
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bitte den Hinweis in den Vergabeunterlagen (Preisblatt für Los 7,
Anlage G) bezüglich der Liefertermine/Lieferfristen beachten.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Bieter hat mit dem Angebot folgenden Nachweis zur Befähigung und
Erlaubnis zur Berufsausübung vorzulegen:

Nachweis über die Eintragung im Berufs- oder Handelsregister oder
andere geeignete Mittel, die die erlaubte Berufsausübung nachweisen, je
nach den Rechtsvorschriften des Staates, in dem der Bieter
niedergelassen ist (Eignungskriterium: Befähigung und Erlaubnis zur
Berufsausübung). Arbeits- und Bietergemeinschaften haben diesen
Nachweis für alle Mitglieder einzeln einzureichen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Bieter hat folgende Eigenerklärungen bezüglich der wirtschaftlichen
und finanziellen Leistungsfähigkeit auf Anlage A zu den
Vergabeunterlagen zwingend mit dem Angebot einzureichen:

Ich/wir erkläre/n hiermit,

dass mein/unser Unternehmen über eine den Vergabeunterlagen
entsprechende Betriebshaftpflichtversicherungsdeckung verfügt oder im
Falle eines etwaigen Zuschlags vor Leistungsbeginn abschließt bzw.
erweitert (Eignungskriterium: wirtschaftliche und finanzielle
Leistungsfähigkeit). Zur Prüfung der Richtigkeit der Erklärung behält
sich der Auftraggeber vor, sich die entsprechende
Betriebshaftpflichtversicherungsdeckung nachweisen zu lassen.

Der Bieter hat mit dem Angebot folgenden Beleg über die wirtschaftliche
und finanzielle Leistungsfähigkeit einzureichen:

Vorlage von Bilanzen und Gewinn- und Verlustrechnungen des
Unternehmens aus den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, falls
deren Veröffentlichung in dem Land, in dem der Bieter niedergelassen
ist, gesetzlich vorgeschrieben ist (Eignungskriterium: wirtschaftliche
und finanzielle Leistungsfähigkeit). Bieter, die nicht zur
Veröffentlichung von Bilanzen und Gewinn- und Verlustrechnungen
verpflichtet sind, haben dies in ihrem Angebot anzugeben und andere
geeignete Nachweise zur Vermögens-, Finanz- und Ertragslage
einzureichen (z. B. Bankauskunft oder Jahresabschluss der
Muttergesellschaft). Arbeits- und Bietergemeinschaften haben diesen
Nachweis für alle Mitglieder einzeln einzureichen.

Der Bieter hat außerdem mit dem Angebot folgende Erklärung auf Anlage F
zu den Vergabeunterlagen zu machen:

Erklärung über den Gesamtumsatz des Bieters, bezogen auf die letzten
3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, sofern entsprechende Angaben
verfügbar sind. Sind entsprechende Angaben nicht verfügbar, hat der
Bieter dies im Angebot anzugeben und zu begründen (Eignungskriterium:
wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit). Arbeits- und
Bietergemeinschaften haben diese Erklärung für alle Mitglieder einzeln
einzureichen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Bieter hat als Beleg der technischen und beruflichen
Leistungsfähigkeit folgenden Nachweis mit seinem Angebot einzureichen:

Der Bieter hat als Beleg der technischen und beruflichen
Leistungsfähigkeit mit dem Angebot zwingend folgende Erklärungen auf
Anlage D zu den Vergabeunterlagen einzureichen:

Erklärung, ob und wenn ja bzgl. welcher Leistungsbestandteile der
Bieter Leistungen an Unterauftragnehmer übertragen will oder sich der
Eignungsleihe bedienen möchte. Die Unterauftragnehmer sind zu benennen,
falls sie zum Angebotszeitpunkt bereits bekannt und es dem Bieter
zuzumuten ist. Die Unternehmen, welche dem Bieter ihre Eignung leihen,
sind ebenfalls zu benennen, falls diese zum Angebotszeitpunkt bereits
bekannt sind (Eignungskriterien: technische und berufliche
Leistungsfähigkeit).

Der Bieter hat als Beleg der technischen und beruflichen
Leistungsfähigkeit außerdem mit dem Angebot folgende Angaben auf Anlage
F zu den Vergabeunterlagen zu machen:

Angaben zur Unternehmensstruktur des Bieters (Muttergesellschaften,
Niederlassungen) (Eignungskriterien: technische und berufliche
Leistungsfähigkeit). Arbeits- und Bietergemeinschaften haben diese
Erklärung für alle Mitglieder einzeln einzureichen,

je Los: geeignete Referenzliste, der bezüglich der ausgeschriebenen
Leistung wesentlichen, in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen
(Eignungskriterien: technische und berufliche Leistungsfähigkeit).
Arbeits- und Bietergemeinschaften haben diese Erklärung für alle
Mitglieder einzeln einzureichen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Der Ausschluss vom Verfahren bestimmt sich nach den gesetzlichen
Vorgaben. Hingewiesen wird insbesondere auf Folgendes:

zwingend ausgeschlossen vom Verfahren werden Unternehmen nach § 123
Abs. 1 bis Abs. 4 GWB,

Unternehmen können außerdem nach § 124 Abs. 1 GWB ausgeschlossen
werden,

die Maßnahmen zur Selbstreinigung gemäß § 125 GWB werden
berücksichtigt,

gemäß § 57 VgV werden Unternehmen von der Wertung ausgeschlossen, die
nicht die Eignungskriterien erfüllen, und Angebote, die nicht den
Erfordernissen des § 53 VgV genügen.

Die vorstehenden Ausschlussgründe erheben keinen Anspruch auf
Vollständigkeit.

Für weitere Informationen siehe Ziffer 3.1 der Vergabeunterlagen
(Bedingungen für den Auftrag).
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/11/2018
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/01/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16/11/2018
Ortszeit: 11:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Es sind keine Bieter zur Angebotsöffnung zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Bieter hat die Leistungsbeschreibung/en die Gegenstand seines
Angebotes ist/sind (Anlagen 1 bis 7), zwingend vollständig ausgefüllt
mit seinem Angebot einzureichen. Der Auftraggeber wird die Anlagen 1
bis 7 und damit die entsprechenden Angaben nicht nachfordern. Siehe
auch Ziffern 3.2 und 6.2 der Vergabeunterlagen.

Es wird jedem Bieter dringend geraten, die Möglichkeit einer
freiwilligen Registrierung beim Abruf der Vergabeunterlagen zu nutzen.
Nur so erhält der Bieter alle Informationen z. B. über Änderungen an
den Vergabeunterlagen, etwaige Bieteranfragen oder Bieterinformationen.
Bei Unterlassen der freiwilligen Registrierung liegt das Risiko, ein
unvollständiges oder fehlerhaftes Angebot aufgrund veralteter
Vergabeunterlagen abzugeben und aus diesem Grund vom Vergabeverfahren
ausgeschlossen zu werden, allein bei den betreffenden Bietern.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Brandenburg
Heinrich-Mann-Allee 107
Potsdam
14473
Deutschland
Telefon: +49 331866-1719
E-Mail: [4]vergabekammer@mwe.brandenburg.de
Fax: +49 331866-1652

Internet-Adresse: [5]www.mwe.brandenburg.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Vorschriften über die Einlegung von Rechtsbehelfen finden sich in §§
155 ff. GWB (Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen).

Auf die Zulässigkeitsvoraussetzungen eines Nachprüfungsantrags zur
Vergabekammer gemäß §§ 160 ff. GWB wird hingewiesen, namentlich auf die
Regelungen des § 160 Abs. 3 GWB, die folgenden Wortlaut hat:

Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
Der Nachprüfungsantrag ist schriftlich bei der Vergabekammer
einzureichen und unverzüglich zu begründen. Er muss ein bestimmtes
Begehren enthalten (§ 161 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/10/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:riesner@sbazv.de?subject=TED
2. https://www.sbazv.de/
3. https://www.subreport.de/E83437977
4. mailto:vergabekammer@mwe.brandenburg.de?subject=TED
5. http://www.mwe.brandenburg.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau