Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Essen - Versicherungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018101109260712116 / 443626-2018
Veröffentlicht :
11.10.2018
Angebotsabgabe bis :
15.11.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
66510000 - Versicherungen
66515000 - Schaden- oder Verlustversicherungen
66516000 - Haftpflichtversicherungen
DE-Essen: Versicherungen

2018/S 196/2018 443626

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
BGZ Gesellschaft für Zwischenlagerung mbH
Frohnhauser Str. 67
Essen
45127
Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkauf (KRE)
Telefon: +49 2012796-1674
E-Mail: [1]joerg.dinstuhl@bgz.de
Fax: +49 2012796-21674
NUTS-Code: DEA13

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://bgz.de/

Adresse des Beschafferprofils: [3]https://bgz.de/ausschreibungen/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://www.subreport.de/E99113766
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]https://www.subreport.de/E99113766
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Einrichtung des privaten Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Zwischenlagerung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Nuklearhaftpflichtversicherung für 11 Standort-Zwischenlager der BGZ ab
1.1.2019
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
66510000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Deckung des nuklearen Haftpflichtrisikos ab 1.1.2019 für die folgenden
11 Standort- Zwischenlager in Deutschland:

Biblis,

Brokdorf,

Emsland,

Grafenrheinfeld,

Grohnde,

Grundremmingen,

Isar,

Krümmel,

Neckarwestheim,

Philippsburg,

Unterweser.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

200 Mio. EUR Grunddeckung
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
66515000
66516000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA13
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Deckungsvariante (Einzelversicherung je Standort-Zwischenlager)

Für die Absicherung der 11 Standort-Zwischenlager ist eine
Versicherungssumme von jeweils 350 Mio. EUR (also je Standort) zur
Verfügung zu stellen.

Deckungsvariante (gebündelte Versicherung)

Für die Absicherung der 11 Standort-Zwischenlager ist eine
Versicherungssumme von insgesamt 350 Mio. EUR zur Verfügung zu stellen.
Im Schadensfall besteht eine unbedingte Pflicht des Versicherers zur
Wiederauffüllung der Versicherungssumme, wobei die Sonderklausel gemäß
Anlage 3 der Ausschreibungsbedingungen zu verwenden ist.

200 Mio. EUR Grunddeckung
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2019
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Verlängerung um ein weiteres Jahr, sofern nicht 3 Monate vor Ende
gekündigt wird
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

150 Mio. EUR (Exzedent)
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
66515000
66516000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA13
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

3.1) Deckungsvariante (Einzelversicherung je Standort-Zwischenlager)

Für die Absicherung der 11 Standort-Zwischenlager ist eine
Versicherungssumme von jeweils 350 Mio. EUR (also je Standort) zur
Verfügung zu stellen;

3.2) Deckungsvariante (gebündelte Versicherung)

Für die Absicherung der 11 Standort-Zwischenlager ist eine
Versicherungssumme von insgesamt 350 Mio. EUR zur Verfügung zu stellen.
Im Schadensfall besteht eine unbedingte Pflicht des Versicherers zur
Wiederauffüllung der Versicherungssumme, wobei die Sonderklausel gemäß
Anlage 3 der Ausschreibungsbedingungen zu verwenden ist.

150 Mio. EUR EXS (Exzedent)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2019
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Verlängerung um ein weiteres Jahr, sofern nicht 3 Monate vor Ende
gekündigt wird
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis der Zulassung des Versicherungsunternehmens durch die
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) oder eine
entsprechende Erlaubnis der zuständigen Aufsichtsbehörde eines anderen
Mitgliedstaates der Europäischen Union für die ausgeschriebene
Versicherungssparte. Die Voraussetzungen für die Deckungsvorsorge gem.
§ 2 Abs. 1 der Atomrechtlichen Deckungsvorsorge-Verordnung (AtDeckV)
müssen erfüllt sein. Aufgrund der Vertraulichkeit der
Ausschreibungsunterlagen ist die Einschaltung eines bevollmächtigten
Dritten auch als Korrespondenzanschrift nur zulässig, soweit der
Bevollmächtigte in einem dauerhaften und ausschließlichen
Dienstverhältnis zu dem Versicherer steht, auf die Verschwiegenheit
verpflichtet ist und die Einschaltung des Bevollmächtigten zur
Durchführung des ausgeschriebenen Auftrags erforderlich ist.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweis eines Ratings von mindestens BBB+ nach Standard & Poors oder
ein vergleichbares Rating einer anderen Agentur; alternativ
anderweitiger Nachweis der Leistungsfähigkeit,

Eigenerklärung des Bieters, dass keine Ausschlussgründe nach §§ 123,
124 GWB vorliegen

Nachweis über regelmäßige Leistung der Sozialversicherungsbeiträge
(Unbedenklichkeitsbescheinigung der Einzugsstelle und der
Berufsgenossenschaft, max. 3 Monate alt). (Ausschlusskriterium),

Bescheinigung von der zuständigen Behörde des betreffenden
Mitgliedstaates, dass der Bewerber seine Verpflichtung zur Zahlung von
Steuern und Abgaben (Auskunft in Steuersachen, max. 3 Monate alt)
ordnungsgemäß erfüllt hat. (Ausschlusskriterium),

Auszug aus dem Handelsregister oder vergleichbare Auskunft, sofern
der Bewerber keine natürliche Person ist.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Nachweis eines Ratings von mindestens BBB+ nach Standard & Poors oder
ein vergleichbares Rating einer anderen Agentur; alternativ
anderweitiger Nachweis der Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Referenzliste mit bis zu 5 speziell mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbaren Referenzen. Die Referenzangaben müssen eine
Umschreibung des Auftraggebers und ggfs. übernommene Zeichnungsquote
beinhalten. Die Referenz darf also anonymisiert sein. Für ein
Führungsangebot sollte sie Angaben dazu enthalten, ob auch die
Schadenabwicklung übernommen wurde, um die entsprechende Erfahrung zu
belegen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Nachweis der Zulassung des Versicherungsunternehmens durch die
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) oder eine
entsprechende Erlaubnis der zuständigen Aufsichtsbehörde eines anderen
Mitgliedstaates der Europäischen Union für die ausgeschriebene
Versicherungssparte. Die Voraussetzungen für die Deckungsvorsorge gem.
§ 2 Abs. 1 der Atomrechtlichen Deckungsvorsorge-Verordnung (AtDeckV)
müssen erfüllt sein. Aufgrund der Vertraulichkeit der
Ausschreibungsunterlagen ist die Einschaltung eines bevollmächtigten
Dritten auch als Korrespondenzanschrift nur zulässig, soweit der
Bevollmächtigte in einem dauerhaften und ausschließlichen
Dienstverhältnis zu dem Versicherer steht, auf die Verschwiegenheit
verpflichtet ist und die Einschaltung des Bevollmächtigten zur
Durchführung des ausgeschriebenen Auftrags erforderlich ist.
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/11/2018
Ortszeit: 16:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 07/12/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15/11/2018
Ortszeit: 16:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabeunterlagen werden kostenlos auf der Vergabeplattform des
Subreports unter https://

[6]www.subreport.de zum elektronischen Download zur Verfügung gestellt.

Unter Angabe der ELVIS-ID-Nr.: E99113766 gelangen Sie direkt zu den
Vergabeunterlagen.

Eine Registrierung ist nicht erforderlich, allerdings empfehlenswert,
da die elektronische Kommunikation über diese Vergabeplattform
abgewickelt wird.

Registrierte Bieter oder Bewerber werden automatisch von der
Vergabestelle über mögliche Änderungen elektronisch informiert.

Erfolgt keine Registrierung, müssen Bieter eigenverantwortlich die
weitere Entwicklung zum Verfahren durch selbstständige Einsicht in
Subreport ELVISv erfolgen.

Die Angebote werden ausschließlich elektronisch in Textform über diese
Vergabeplattform entgegen genommen.

!!!!! Hinweis zu § 63 Abs. 1 Satz 2 VgV !!!!!!

Die BGZ weist darauf hin, dass im Übrigen der öffentliche Auftraggeber
nach § 63 Abs. 1 Satz 2 VgV grundsätzlich nicht verpflichtet ist, den
Zuschlag zu erteilen, sofern sich während des Vergabeverfahrens
herausstellen sollte, dass der öffentliche Auftraggeber die Möglichkeit
hat, die erforderliche Deckungsvorsorge auch durch eine sonstige
finanzielle Sicherheit nach § 1 Satz 1 Nr. 2 AtDeckV (Atomrechtliche
Deckungsvorsorge-Verordnung) zu erbringen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern des Bundes, Bundeskartellamt
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 22894990
E-Mail: [7]vk@bundeskartellamt.de
Fax: +49 2289499163

Internet-Adresse:
[8]http://www.bundeskartellamt.de/DE/Vergaberecht/vergaberecht_node.htm
l
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es gilt insoweit die am 18.4.2016 in Kraft getretene Neufassung des GWB
(Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen). Auf folgende Punkte wird
hingewiesen:

§ 134 GWB

Demnach darf ein Vertrag erst 15 Kalendertage nach Absendung der
Information an die nicht berücksichtigten Bieter geschlossen werden.
Wird die Information per Fax oder auf elektronischem Weg versendet,
verkürzt sich die Frist auf 10 Kalendertage

§ 160 GWB: Einleitung, Antrag

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im
Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht
unverzüglich gerügt hat, der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt.

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur
Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/10/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:joerg.dinstuhl@bgz.de?subject=TED
2. https://bgz.de/
3. https://bgz.de/ausschreibungen/
4. https://www.subreport.de/E99113766
5. https://www.subreport.de/E99113766
6. http://www.subreport.de/
7. mailto:vk@bundeskartellamt.de?subject=TED
8. http://www.bundeskartellamt.de/DE/Vergaberecht/vergaberecht_node.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau