Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Ulm - Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018101109242612009 / 443518-2018
Veröffentlicht :
11.10.2018
Angebotsabgabe bis :
14.11.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
90500000 - Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen
90513000 - Behandlung und Beseitigung ungefährlicher Siedlungs- und anderer Abfälle
DE-Ulm: Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen

2018/S 196/2018 443518

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt Ulm, Zentrale Steuerung und Dienste/Interne Dienste Beschaffung
Frauenstraße 138
Ulm
89073
Deutschland
Kontaktstelle(n): Frau Heike Pfister
Telefon: +49 731161-1133
E-Mail: [1]h.pfister@ulm.de
Fax: +49 731161-1623
NUTS-Code: DE144

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.ulm.de/ulm

Adresse des Beschafferprofils:
[3]https://www.ulm.de/rathaus/bekanntmachungen-und-ausschreibungen/besc
hafferprofil-der-stadt-ulm
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://www.ulm.de/rathaus/bekanntmachungen-und-ausschreibungen/besc
hafferprofil-der-stadt-ulm
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Offenes Verfahren zur Vergabe von Sammlung, Transport und Verwertung
von Grüngut von den Gartenabfallplätzen und den Häckselplätzen für die
Entsorgungs-Betriebe der Stadt Ulm (EBU)
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90500000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Grüngut von Gartenabfall-, Häcksel-, und Laubsammelplätzen

Laden und Abtransport der abgelagerten Grüngutmaterialien an 7
Gartenabfallplätzen und 1 stadtinternen Grüngutsammelplatz, 22
Häckselplätzen und 2 Laubsammelplätzen,

Verwertung des Grüngutes.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abtransport, Behandlung/ Verwertung von holzigen Abfällen von den
Gartenabfallplätzen
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE144
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegebenenfalls Vorbehandlung und Abfuhr von holzigem Gartenabfall
spätestens alle 3 Wochen von den 7 Gartenabfallplätzen (Circa 2 750
t/a)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Wertungspreis: Gesamtsumme einschl.
Umsatzsteuer (über 2 Jahre) ggfls. abzgl. des angebotenen
Kombinationsrabatts. (Siehe II. 2.14 Zusätzliche Angaben) /
Gewichtung: 100
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2019
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Auftraggeberin hat das Recht, den Vertrag, bei ansonsten
gleichbleibenden Bedingungen, durch schriftliche Erklärung gegenüber
dem Auftragnehmer einmal um weitere 12 Monate bis zum 31.12.2021 zu
verlängern. Die Ausübung der Verlängerungsoption muss bis spätestens
30.6.2020 gegenüber dem Auftragnehmer erklärt werden. Dieser muss vor
einer Verlängerung zustimmen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Der Rabatt wird in der Wertung nur berücksichtigt, wenn dieser im
Hinblick auf die Wertung jedes einzelnen Loses dazu führt, dass der
Bieter das wirtschaftlichste Angebot zu diesem Los eingereicht hat.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abtransport, Behandlung/ Verwertung von nicht-holzigen Abfällen von den
Gartenabfallplätzen
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE144
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Abfuhr von nicht-holzigen Gartenabfällen 2 x pro Woche (Montag +
Freitag), Grimmelfingen und Eselsberg zusätzlich Mittwochvormittags.

Das Los 2 bezieht sich auf die Gartenabfallplätze nach Anlage 4 ohne
den Gartenabfallplatz Donaustetten (siehe Los 6). (Circa 3 500 t/a)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Wertungspreis: Gesamtsumme einschl.
Umsatzsteuer (über 2 Jahre) ggfls. abzgl. des angebotenen
Kombinationsrabatts. (Siehe II. 2.14 Zusätzliche Angaben) /
Gewichtung: 100
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2019
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Auftraggeberin hat das Recht, den Vertrag, bei ansonsten
gleichbleibenden Bedingungen, durch schriftliche Erklärung gegenüber
dem Auftragnehmer einmal um weitere 12 Monate bis zum 31.12.2021 zu
verlängern. Die Ausübung der Verlängerungsoption muss bis spätestens
30.6.2020 gegenüber dem Auftragnehmer erklärt werden. Dieser muss vor
einer Verlängerung zustimmen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Der Rabatt wird in der Wertung nur berücksichtigt, wenn dieser im
Hinblick auf die Wertung jedes einzelnen Loses dazu führt, dass der
Bieter das wirtschaftlichste Angebot zu diesem Los eingereicht hat.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abtransport, Behandlung/ Verwertung von Grünabfällen von den
Häckselplätzen
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE144
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

An diesen Plätzen darf genehmigungsrechtlich nur holziges Material
abgelagert werden. Es wird aber davon ausgegangen, dass auch in einem
Umfang von 60 % bis 70 % nicht-holzige Abfälle abgelagert werden. Diese
müssen ebenfalls vom Auftragnehmer mit entsorgt werden und die Kosten
hierfür sind in den Angebotspreis (Preisblatt, Los 3) mit
einzukalkulieren. Die 22 Häckselplätze sind an 3 Öffnungsperioden im
Jahr über einen Zeitraum von jeweils 3 Wochen geöffnet. Während der
Vertragslaufzeit kann aus abfallwirtschaftlichen Gründen eine Reduktion
der Häckselplätze um bis zu 2-4 Standorte durchgesetzt werden. (Circa 1
200 t/a)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Wertungspreis: Gesamtsumme einschl.
Umsatzsteuer (über 2 Jahre) ggfls. abzgl. des angebotenen
Kombinationsrabatts. (Siehe II. 2.14 Zusätzliche Angaben) /
Gewichtung: 100
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2019
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Auftraggeberin hat das Recht, den Vertrag, bei ansonsten
gleichbleibenden Bedingungen, durch schriftliche Erklärung gegenüber
dem Auftragnehmer einmal um weitere 12 Monate bis zum 31.12.2021 zu
verlängern. Die Ausübung der Verlängerungsoption muss bis spätestens
30.6.2020 gegenüber dem Auftragnehmer erklärt werden. Dieser muss vor
einer Verlängerung zustimmen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Der Rabatt wird in der Wertung nur berücksichtigt, wenn dieser im
Hinblick auf die Wertung jedes einzelnen Loses dazu führt, dass der
Bieter das wirtschaftlichste Angebot zu diesem Los eingereicht hat.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abtransport, Behandlung/ Verwertung von nicht-holzigen Abfällen von
einem stadtinternen Grüngutsammelplatz (Ruhetal)
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE144
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Einer der 22 Häckselplätze (Los 4: Ruhetal) wird in der übrigen Zeit
vom städtischen Grünflächenamt (VGV/GF) als stadtinterner
Grüngutsammelplatz betrieben. Das heißt, dass hier nicht-holzige
Grünabfälle von Parkanlagen, Rasenflächen und Verkehrsbegleitgrün
zwischengelagert werden.

Die Abfuhr und Verwertung dieser Abfälle erfolgt nach Vorgabe dieser
Dienststelle. (Circa 650 t/a)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Wertungspreis: Gesamtsumme einschl.
Umsatzsteuer (über 2 Jahre) ggfls. abzgl. des angebotenen
Kombinationsrabatts. (Siehe II. 2.14 Zusätzliche Angaben) /
Gewichtung: 100
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2019
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Auftraggeberin hat das Recht, den Vertrag, bei ansonsten
gleichbleibenden Bedingungen, durch schriftliche Erklärung gegenüber
dem Auftragnehmer einmal um weitere 12 Monate bis zum 31.12.2021 zu
verlängern. Die Ausübung der Verlängerungsoption muss bis spätestens
30.6.2020 gegenüber dem Auftragnehmer erklärt werden. Dieser muss vor
einer Verlängerung zustimmen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Der Rabatt wird in der Wertung nur berücksichtigt, wenn dieser im
Hinblick auf die Wertung jedes einzelnen Loses dazu führt, dass der
Bieter das wirtschaftlichste Angebot zu diesem Los eingereicht hat.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abtransport, Behandlung/ Verwertung von Laub und Strassengrüngut an 2
Laubsammelplätzen
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE144
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Weiterhin betreiben die EBU in den Monaten September bis Oktober
insgesamt 2 Zwischenlager-plätze für Laub und Strassengrünabfall
(Kehrgut aus z. B. Blätter, Früchte und Samen von Bäumen und
Sträuchern). Der AN muss das hier anfallende nicht-holzige Grüngut (Los
5) nach Aufforderung des AG zeitnah abfahren. Störstoffe im üblichen
Umfang, wie sie bei Aufnahme durch maschinelle Strassenreinigung
auftreten, sind einzukalkulieren. Die Sammelstellen befinden sich in
Ulm Stockmad (Ulmmesse) und in Wiblingen (Bezirkssportanlage). (Circa
200 t/a)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Wertungspreis: Gesamtsumme einschl.
Umsatzsteuer (über 2 Jahre) ggfls. abzgl. des angebotenen
Kombinationsrabatts. (Siehe II. 2.14 Zusätzliche Angaben) /
Gewichtung: 100
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2019
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Auftraggeberin hat das Recht, den Vertrag, bei ansonsten
gleichbleibenden Bedingungen, durch schriftliche Erklärung gegenüber
dem Auftragnehmer einmal um weitere 12 Monate bis zum 31.12.2021 zu
verlängern. Die Ausübung der Verlängerungsoption muss bis spätestens
30.6.2020 gegenüber dem Auftragnehmer erklärt werden. Dieser muss vor
einer Verlängerung zustimmen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Der Rabatt wird in der Wertung nur berücksichtigt, wenn dieser im
Hinblick auf die Wertung jedes einzelnen Loses dazu führt, dass der
Bieter das wirtschaftlichste Angebot zu diesem Los eingereicht hat.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Annahme von nicht-holzigen Gartenabfällen in vom AG antransportierten
Containern an einer Umschlagstelle des AN im Stadtgebiet Ulm/Neu-Ulm.
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE144
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zuletzt setzt der Auftraggeber für die Sammlung von nicht-holzigen
Grünabfällen an 1 Recycling-hof (Einsingen) und 1 Gartenabfallplatz
(Donaustetten) Container ein. Containergestellung und Abfuhr erfolgen
durch den AG. Der AG möchte die Container an einer Umschlagstelle/
Grüngutbehandlungsstelle im Stadtgebiet von Ulm umschlagen. Eine
Preisangabe für Los 6 kommt deshalb nur zum Tragen, falls der AN eine
eigene Umschlagstelle mit Verwiegung im Stadtgebiet Ulm/Neu-Ulm
betreibt. (Circa 450 t/a)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Wertungspreis: Gesamtsumme einschl.
Umsatzsteuer (über 2 Jahre) ggfls. abzgl. des angebotenen
Kombinationsrabatts. (Siehe II. 2.14 Zusätzliche Angaben) /
Gewichtung: 100
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2019
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Auftraggeberin hat das Recht, den Vertrag, bei ansonsten
gleichbleibenden Bedingungen, durch schriftliche Erklärung gegenüber
dem Auftragnehmer einmal um weitere 12 Monate bis zum 31.12.2021 zu
verlängern. Die Ausübung der Verlängerungsoption muss bis spätestens
30.6.2020 gegenüber dem Auftragnehmer erklärt werden. Dieser muss vor
einer Verlängerung zustimmen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Der Rabatt wird in der Wertung nur berücksichtigt, wenn dieser im
Hinblick auf die Wertung jedes einzelnen Loses dazu führt, dass der
Bieter das wirtschaftlichste Angebot zu diesem Los eingereicht hat.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Eigenerklärung über die Eintragung in einem Handels- oder
Berufsregister bzw. Nachweis über die erlaubte Berufsausübung und
Gewerbeanmeldung unter Angabe des Registergerichts und der
Eintragungsnummer;

2) Angaben zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft;

3) Eigenerklärung über den Besitz einer bestimmten Berechtigung oder
der Mitgliedschaft einer bestimmten Organisation um die betreffende
Dienstleistung erbringen zu können. Der Bieter muss
Entsorgungsfachbetrieb sein und hat das entsprechende Zertifikat
beizulegen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Erklärung über das Bestehen einer
Betriebs-/Berufshaftpflichtversicherung in angemessener Höhe.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu 1. Das Unternehmen verfügt über eine angemessene
Betriebs-/Berufshaftpflichtversicherung mit mindestens folgenden
Deckungssummen je Schadensereignis und Versicherungsjahr:

Personenschäden: 1 500 000 EUR

Sachschäden: 1 500 000 EUR

Umweltschäden: 1 500 000 EUR

Sonstige Schäden: 1 500 000 EUR

Oder Das Unternehmen wird eine entsprechende
Betriebs-/Berufshaftpflichtversicherung in der genannten Höhe im
Auftragsfall abschließen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Vorlage von Referenzen: Vorlage geeigneter Referenzen der in den
letzten höchstens 3 Jahre erfolgreich erbrachten Leistungen, die mit
der ausgeschriebenen Leistung vergleichbar sind, unter Nennung von
Ansprechpartnern mit Kontaktdaten, Größe des abgewickelten Vertrags und
detaillierter Beschreibung des Auftragsgegenstands;

2) Nachweis der Genehmigung(en) der Anlagen und Einrichtungen zur
Erbringung der Leistung (z. B. EfbV-Zertifikat mit Liste der
Tätigkeiten und Abfallarten oder Auszug aus dem Genehmigungsbescheid
mit Abfallart und Menge);

3) Beschreibung der Betriebsstandorte und deren Einrichtungen, von dem
aus die Leistungserbringung erfolgt;

4) Anzahl der verfügbaren bzw. ggf. zu beschaffenden Fahrzeuge sowie
deren Baujahr mit Nachweis/Erklärung der Emissionen aus den
Antriebsmotoren der Fahrzeuge (Euro-Norm);

5) Benennung der Entsorgungseinrichtungen (Behandlungs-, Verwertungs-,
Beseitigungseinrichtungen);

6) Beschreibung der Maßnahmen zur Qualitätssicherung des Unternehmens;

7) Beschreibung der Maßnahmen zum Umweltmanagement des Unternehmens.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu 1. Mindestens eine Referenz auf dem Gebiet der ausgeschriebenen oder
vergleichbaren Leistungen aus den letzten 3 Jahren mit Angabe des
Leistungsumfangs (Mengen), der Auftragszeitraum sowie der Referenzgeber
mit Ansprechpartner und Telefonnummer. Dies gilt auch für ggf. zu
beteiligende Nachunternehmer für den zu übernehmenden Leistungsteil.

Zu 4. Die Euro-Normen müssen mindestens dem Stand der Technik
entsprechen.

Zu 5. Es wird vorausgesetzt, dass die benannten Einrichtungen über
entsprechende Genehmigungen mit ausreichend freier Kapazität verfügen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 14/11/2018
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 14/11/2018
Ortszeit: 10:05

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg
Durlacher Allee 100
Karlsruhe
76137
Deutschland
Telefon: +49 721 / 926-8730
E-Mail: [5]vergabekammer@rpk.bwl.de
Fax: +49 721 / 926-3985
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/10/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:h.pfister@ulm.de?subject=TED
2. http://www.ulm.de/ulm
3. https://www.ulm.de/rathaus/bekanntmachungen-und-ausschreibungen/beschafferprofil-der-stadt-ulm
4. https://www.ulm.de/rathaus/bekanntmachungen-und-ausschreibungen/beschafferprofil-der-stadt-ulm
5. mailto:vergabekammer@rpk.bwl.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau