Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Mainz - Rundfunk- und Fernsehgeräte, Kommunikations- und Fernmeldeanlagen und Zubehör
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018101109063011052 / 442604-2018
Veröffentlicht :
11.10.2018
Angebotsabgabe bis :
12.11.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
32000000 - Rundfunk- und Fernsehgeräte, Kommunikations- und Fernmeldeanlagen und Zubehör
DE-Mainz: Rundfunk- und Fernsehgeräte, Kommunikations- und Fernmeldeanlagen und Zubehör

2018/S 196/2018 442604

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Zweites Deutsches Fernsehen
ZDF-Straße 1
Mainz
55127
Deutschland
Telefon: +49 61317014625
E-Mail: [1]TEM@zdf.de
Fax: +49 61317019478
NUTS-Code: DEB35

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://my.vergabe.rib.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]https://my.vergabe.rib.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId
/platformId/3/tenderId/77541
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]https://my.vergabe.rib.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Medien/Rundfunk

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Reinvestition Evertz Kreuzschienenplatinen SAW
Referenznummer der Bekanntmachung: ZDF-181-OV-18-022
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
32000000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ziel des Projektauftrages ist die momentan in einer 1,5G Infrastruktur
(720p50) SMPTE 292M arbeitende Sendeinfrastruktur des ZDF
Sendekomplexes auf 3G (1080p50) SMPTE 424M zu heben. In dieser Maßnahme
sind die beiden großen EQX Kreuzschienen(576x288) von Evertz (SBKS1 und
2) der Sendeabwicklung von ihrer Hardware her unter Beibehaltung der
Verkabelung und der Frames von 1,5G auf 3G umzurüsten.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
NUTS-Code: DEB
NUTS-Code: DEB3
NUTS-Code: DEB35
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ziel des Projektauftrages ist die momentan in einer 1,5G Infrastruktur
(720p50) SMPTE 292M arbeitende Sendeinfrastruktur des ZDF
Sendekomplexes auf 3G (1080p50) SMPTE 424M zu heben. In dieser Maßnahme
sind die beiden großen EQX Kreuzschienen(576x288) von Evertz (SBKS1 und
2) der Sendeabwicklung von ihrer Hardware her unter Beibehaltung der
Verkabelung und der Frames von 1,5G auf 3G umzurüsten.

Dies kann nur unter Redundanzverlust im laufenden Betrieb gemacht
werden. Dabei wird der Signalfluß von einer SBKS auf die redundante
SBKS umgeschaltet. Um hier mit einer möglichst geringen Downtime
agieren zu können und das Risiko eines Sendeausfalls zu minimieren, ist
hier unbedingt Support durch den Service des Herstellers notwendig.

Diese Maßnahme wiederholt sich insgesamt 5-mal.

Umbau der Sendestraße HT

Dieser Umbau unterscheidet sich zu den vorausgegangenen Umbauten der
anderen Sendestraßen. Einerseits werden hier die gleichen Umbauten wie
in den anderen Sendestraßen durchgeführt. Zusätzlich müssen hier auch
die Boards der lokalen Bereichskreuzschiene SBKS-HT vom Typ Evertz
Xenon (128x128) im vorhandenen Frame unter Beibehaltung der Verkabelung
umgerüstet werden.

Infrastrukturelle Ergänzung der LWL-Infrastruktur

Zusätzlich sind neu zu beschaffende LWL-Transmitter zur optischen
Signalanbindung der Monitore in den Regieräumen des Sendekomplexes an
die Multiviewer innerhalb des Projektes in vorhandene und neu zu
beschaffende Geräteträger zu integrieren.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 7
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Fremdnachweis über die Eintragung in das Handelsregister oder ein
vergleichbares Register (nicht älter als 6 Monate).

1) Darstellung des Unternehmens: Name, Hauptsitz, Niederlassungen;

2) Darstellung der Unternehmenshistorie sowie organisatorischer Aufbau,
Anzahl der beschäftigten Mitarbeiter und ihre Aufteilung in
Geschäftsbereiche.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

[6]https://tem.zdf.de/12DW1600083_Eigenerklaerung_Nichtvorliegen_Aussch
lussgruende.pdf.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Gefordert ist, dass die Arbeiten durch qualifiziertes Fachpersonal,
welches durch den Hersteller zertifiziert ist, durchgeführt und
begleitet werden.

Der Anbieter hat einen Nachweis und eine Beschreibung von mindestens 2
Referenzen der in den letzten 3 Kalenderjahren (2015, 2016, 2017)
erbrachten Leistungen, die hinsichtlich Art und Umfang der Leistungen
mit den zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind, beizufügen.

Name und Branche des Auftraggebers,

Zeitraum und Ort der Leistungserbringung,

Beschreibung der durch den Bewerber erbrachten Leistung.

Für jede Referenz ist ein fachkundiger Ansprechpartner des
Referenzunternehmens mit Kontaktadresse anzugeben.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Der Auftraggeber wird ab einer Auftragssumme von mehr als 30 000 EUR
für den Bieter, der den Zuschlag erhalten soll, zur Bestätigung der
Eigenerklärung zum Mindestlohn einen Auszug aus dem
Gewerbezentralregister beim Bundesamt der Justiz abfordern
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/11/2018
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 11/01/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/11/2018
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1) Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich auf der externen
Vergabeplattform
[7]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId
/platformId/3/tenderId/77541 zur Verfügunggestellt. Nach dem neuen
Vergaberecht 2016 darf der öffentliche Auftraggeber für den Zugang zu
den Vergabeunterlagen keine Registrierung verlangen; eine freiwillige
Registrierung ist jedoch zulässig. Wenn Sie sich vollständig
registrieren, hat dies für Sie den Vorteil, dass Sie automatisch über
eventuelle Änderungen der Vergabeunterlagen und über Fragen und
Antworten informiert werden. Registrieren Sie sich nicht,müssen Sie die
v. g. Internetseite von RIB regelmäßig selbständig auf eventuelle
Änderungen von Fristen, der Vergabeunterlagen sowie Bieterfragen und
Antworten kontrollieren;

2) Bieterfragen sind unter Angabe des Aktenzeichens ZDF-181-OV-18-022
ausschließlich direkt über die Vergabeplattform
[8]https://www.meinauftrag.rib.de zu stellen. Die Beantwortung der
Bieter fragen erfolgt ebenfallsüber die Vergabeplattform;

3) Die Abgabe der Angebote erfolgt ausschließlich elektronisch über die
Vergabeplattform RIB. Das Angebotsschreiben Formular 633 ist mit
Unterschrift und Firmenstempel zu versehen und als gescanntes Dokument
beizufügen. Das Angebotsdokument (Leistungsverzeichnis/Preisblatt) ist
im Excel-Format an der dafür vorgesehenen Stelle hochzuladen;

4) Die geforderten Eigenerklärungen, Nachweise sind gegliedert nach der
Aufzählung unter III.1) dieser Bekanntmachung vorzulegen;

5) Es erfolgt eine pflichtgemäße Ermessensentscheidung, ob fehlende
Angaben und Unterlagen von der ausschreibenden Stelle nachgefordert
werden. Im Fall der Nachforderung müssen diese innerhalb einer Frist
von 6 Werktagen nach Aufforderung bei der Vergabestelle eingegangen
sein; nach fruchtlosem Fristablauf erfolgt zwingend ein Ausschluss des
Angebots.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Stifstraße 9
Mainz
55116
Deutschland
Telefon: +49 6131162234
Fax: +49 6131162113
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Zweites Deutsches Fernsehen
ZDF-Straße 1
Mainz
55127
Deutschland
Telefon: +49 6131-700
Fax: +49 6131-701
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/10/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:TEM@zdf.de?subject=TED
2. https://my.vergabe.rib.de/
3. https://my.vergabe.rib.de/
4. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/3/tenderId/77541
5. https://my.vergabe.rib.de/
6. https://tem.zdf.de/12DW1600083_Eigenerklaerung_Nichtvorliegen_Ausschlussgruende.pdf
7. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/3/tenderId/77541
8. https://www.meinauftrag.rib.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau