Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Mannheim - Planungsleistungen im Bauwesen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018071217201657163 / 300602-2018
Veröffentlicht :
12.07.2018
Angebotsabgabe bis :
15.08.2018
Dokumententyp : Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71320000 - Planungsleistungen im Bauwesen
71315000 - Haustechnik
71321000 - Technische Planungsleistungen für maschinen- und elektrotechnische Gebäudeanlagen
71322000 - Technische Planungsleistungen im Tief- und Hochbau
DE-Mannheim: Planungsleistungen im Bauwesen

2018/S 132/2018 300602

Vorinformation

Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
BBS Bau- und Betriebsservice GmbH
Leoniweg 2
Mannheim
68167
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Konstantin Killer
E-Mail: [1]konstantin.killer@bbs-mannheim.de
NUTS-Code: DE126

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://bbs-mannheim.de/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Städtische Gesellschaft
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Sanierung, Planung, Bau, Finanzierung, Instandhaltung
und Bewirtschaftung von kommunalen Zwecken dienenden Bauten der Stadt
Mannheim, insbesondere von Schulen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen für das Gewerk SHK nach HOAI §§ 55 ff für den
Teilumbau zur Gemeinschaftsschule mit Brandschutzsanierung und
Sanierung der Sandsteinfassade der Johannes-Kepler-Schule in Mannheim
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71320000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Planung, Ausschreibung und Objektüberwachung (LPH 4 8,
stufenweise Beauftragung) nach HOAI §§ 55 ff für das Gewerk SHK für den
Teilumbau zu einer Gemeinschaftsschule mit Brandschutzsanierung und
Sanierung der Sandsteinfassade der denkmalgeschützten
Johannes-Kepler-Schule in Mannheim.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71315000
71321000
71322000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE126
Hauptort der Ausführung:

Mannheim
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Planung, Ausschreibung und Objektüberwachung LPH 4 bis LPH 8 nach
HOAI §§ 55 ff (LPH 1 bis 3 wurden bereits erbracht, hier ist eine
Einarbeitung des Auftragnehmers notwendig als Besondere Leistung) für
den Umbau zu einer Gemeinschaftsschule mit Brandschutzsanierung. Der
Umbau umfasst eine Teil Erneuerung der technischen Anlagen für das
Gewerk Sanitär, Heizung, Lüftung sowie Erneuerung der Mensaküche incl.
dazugehörige Lüftungsanlage und WC Räumen. Weiterhin ist die
Brandschutzertüchtigung der HLS Technik im Bestand vorgesehen.

Die durchzuführenden baulichen Maßnahmen sind der Umbau zur
Gemeinschaftsschule mit Brandschutzsanierung und die Sanierung der
Sandsteinfassade mit folgenden Inhalten vorgesehen:

Erweiterung der Mensa, Einbau einer Mensaküche,

Einbau einer Lüftungsanlage für die Mensaküche,

Sanierung der WCs zusammenhängend mit der Mensa, sowie Schaffung
Personal WC und Sozialraum,

Erweiterung um einen naturwissenschaftlichen Fachraum,

Herstellung von Differenzierungsmöglichkeiten,

Umbau der ehemaligen Hausmeisterwohnung zum Musiksaal zur Generierung
eines weiteren Klassenraumes im Obergeschoss,

Brandschutzmaßnahmen in den betroffenen Gebäudeteilen,

Umnutzung der Flurzonen zu Lernlandschaften,

Zusammenlegung von PC und Werkräumen im Untergeschoss

Herstellung der Barrierefreiheit im gesamten Gebäude.

Das Brandschutzkonzept sieht folgende Maßnahmen vor:

Flächige Ertüchtigung der historischen Decken mit
Brandschutztrockenbauplatten Umnutzung der Flurzonen zu
Lernlandschaften,

Zusammenlegung von PC und Werkräumen im Untergeschoss,

Fortführung Ausbau Brandmeldeanlage,

Brandschutztechnische Ertüchtigung der Haustechnik.

Die Umsetzung der Maßnahmen wird innerhalb des laufenden Schulbetriebs
umgesetzt und soll in voraussichtlich 6 Bauabschnitten erfolgen.

Die Beauftragung erfolgt stufenweise. Vorgesehen ist LPH 4 bis
einschließlich LPH 7 in der 1.Stufe. Die Umsetzung der baulichen
Maßnahme ist in Einzelgewerken vorgesehen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 14/01/2019
Ende: 31/01/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Beauftragung weiterer Leistungen LPH 8 nach HOAI §§ 55 ff
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Der Auftrag wird im Verhandlungsverfahren ohne gesonderte
Auftragsbekanntmachung vergeben.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Alle natürlichen Personen mit Qualifikation als Ingenieur in
Deutschland zugelassen oder gleichwertig.

Bei juristischen Personen ist ein verantwortlicher Berufsangehöriger zu
benennen, für den die vorgenannte Bedingung erfüllt ist. Bei
Bewerbergemeinschaften muss ein Mitglied die vorgenannte Anforderung
erfüllen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Siehe III.1.1)
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe III.1.1)
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang von Interessenbekundungen
Tag: 15/08/2018
Ortszeit: 14:00
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.5)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren:
22/08/2018

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Es ist Vorgesehen die Unterlagen für das Verhandlungsverfahren
elektronisch zum Download zur Verfügung zu stellen.

Die Kommunikation erfolgt per E-Mail.

Die Interessensbekundung kann per Email erfolgen. Die Abgabe von
Teilnahmeanträgen und Angeboten durch den Bewerber bzw. Bieter erfolgt
in Papierform.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden -Württemberg, 76131 Karlsruhe Telefon: 0721/926
-4049 Telefax: 0721/926 -3985
Kapellenstraße 17
Karlsruhe
76131
Deutschland
Telefon: +49 721926-4049
Fax: +49 721926-3985
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/07/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:konstantin.killer@bbs-mannheim.de?subject=TED
2. http://bbs-mannheim.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau