Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Zossen - Dienstleistungen der Verwaltung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018061409255589301 / 255243-2018
Veröffentlicht :
14.06.2018
Angebotsabgabe bis :
17.07.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Nicht offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
75100000 - Dienstleistungen der Verwaltung
90910000 - Reinigungsdienste
DE-Zossen: Dienstleistungen der Verwaltung

2018/S 112/2018 255243

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB)
Vergabestelle
An der Wache 2
Zossen
15806
Deutschland
E-Mail: [1]info.vergabe@blb.brandenburg.de
NUTS-Code: DE40H

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.vergabemarktplatz.brandenburg.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/notice/CXSEYYDY61
G
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/notice/CXSEYYDY61
G
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB)
Vergabestelle
An der Wache 2
Zossen
15806
Deutschland
E-Mail: [5]info.vergabe@blb.brandenburg.de
NUTS-Code: DE40H

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [6]www.vergabemarktplatz.brandenburg.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Zentraldienst der Polizei Dauerdienst, Haus 7 in Potsdam,
Unterhaltsreinigung
Referenznummer der Bekanntmachung: PDM-E-24436
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
75100000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Unterhaltsreinigung
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90910000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE404
Hauptort der Ausführung:

Zentraldienst der Polizei Haus 7

Kaiser-Friedrich-Str. 143

14469 Potsdam
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Gebäude hat eine Gesamtreinigungsfläche von ca. 3 300 m^2, die sich
in die großen Raumarten wie Büro/Sitzungsräume mit ca. 1 100 m^2;

Küchen/Sanitärräume mit ca. 250 m^2;

Archive/Umkleiden mit ca. 850 m^2;

Flure/Treppen/Eingänge mit ca. 950 m^2 und
Unterrichtsräume/Bürotechnikräume mit ca. 80 m^2 aufteilen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2018
Ende: 31/10/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option der Verlängerung auf max. 5 Jahre
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 1
Höchstzahl: 8
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

siehe Formblatt Auswahlkriterien.

Die Eignung ist durch Eintragung im Präqualifizierungsverzeichnis für
Liefer- und Dienstleistungen (PQ-VOL) bzw. im Amtlichen Verzeichnis
(AVPQ) der DIHK oder durch Eigenerklärungen gem. Formblatt 124_DL
(Eigenerklärungen zur Eignung Liefer- / Dienstleistungen) nachzuweisen.

Folgende Unterlagen sind zum Nachweis der Eignung bereits mit dem
Teilnahmeantrag vorzulegen:

3 Referenznachweise aus den letzten fünf Jahren mit mindestens
folgenden Angaben:

Ansprechpartner und Telefonnr.;

Art der ausgeführten Leistung;

Auftragssumme;

Ausführungszeitraum;

stichwortartige Benennung des mit eigenem Personal ausgeführten
maßgeblichen Leistungsumfanges, Bestätigung des Auftraggebers über die
vertragsgemäße Ausführung der Leistung.

Angabe der Zahl der in den letzten 5 Jahren jahresdurchschnittlich
Beschäftigten und die namentliche Benennung der für die Leitung im
Leistungsobjekt vorgesehenen Personen.

Vorlage der Bescheinigung über die Eintragung in das Berufsregister
ihres Sitzes oder Wohnsitzes (Gewerbeanmeldung).

Vorlage einer Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes bzw.
Bescheinigung in Steuersachen, soweit das Finanzamt derartige
Bescheinigungen ausstellt.

Vorlage einer Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft
des zuständigen Versicherungsträgers.

Nachweis über den Einzug der Sozialversicherung / Krankenversicherung.

Deckungsbestätigung der Haftpflichtversicherung über 3 Mio EUR
Personen- und Sachschaden.

Nachweis über den Eintrag in die Handwerksrolle / Handelsregister.

Zertifikat Managementsystem nach EN ISO 9001 und EN ISO 14001.

Konzept zur Leistungsrealisierung / Leistungskonzept.

Implementierung, Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement,
Qualifizierung Personal.

Konzept zur Reinigungsrealisierung / Reinigungskonzept.

Reinigungsmethoden, Reinigungsmittel, Reklamationsmanagement
(Reaktionszeiten, Ausfallmanagement bei Urlaub und Krankheit).

(Im Auftragsfall werden Leistungs- und Reinigungskonzept Bestandteile
des Vertrages).

Es ist beabsichtigt, höchstens 8 Firmen zur Angebotsabgabe
aufzufordern.

Sollten mehrere Teilnahmeanträge mit gleicher Eignung eingehen,
entscheidet das Losverfahren.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

siehe Formblatt Auswahlkriterien.

Die Eignung ist durch Eintragung im Präqualifizierungsverzeichnis für
Liefer- und Dienstleistungen (PQ-VOL) bzw. im Amtlichen Verzeichnis
(AVPQ) der DIHK oder durch Eigenerklärungen gem. Formblatt 124_DL
(Eigenerklärungen zur Eignung Liefer- / Dienstleistungen) nachzuweisen.

Folgende Unterlagen sind zum Nachweis der Eignung bereits mit dem
Teilnahmeantrag vorzulegen:

3 Referenznachweise aus den letzten fünf Jahren mit mindestens
folgenden Angaben:

Ansprechpartner und Telefonnr.;

Art der ausgeführten Leistung;

Auftragssumme;

Ausführungszeitraum;

stichwortartige Benennung des mit eigenem Personal ausgeführten
maßgeblichen Leistungsumfanges, Bestätigung des Auftraggebers über die
vertragsgemäße Ausführung der Leistung.

Angabe der Zahl der in den letzten fünf Jahren jahresdurchschnittlich
Beschäftigten und die namentliche Benennung der für die Leitung im
Leistungsobjekt vorgesehenen Personen.

Vorlage der Bescheinigung über die Eintragung in das Berufsregister
ihres Sitzes oder Wohnsitzes (Gewerbeanmeldung).

Vorlage einer Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes bzw.
Bescheinigung in Steuersachen, soweit das Finanzamt derartige
Bescheinigungen ausstellt.

Vorlage einer Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft
des zuständigen Versicherungsträgers.

Nachweis über den Einzug der Sozialversicherung / Krankenversicherung.

Deckungsbestätigung der Haftpflichtversicherung über 3 Mio EUR
Personen- und Sachschaden.

Nachweis über den Eintrag in die Handwerksrolle / Handelsregister.

Zertifikat Managementsystem nach EN ISO 9001 und EN ISO 14001.

Konzept zur Leistungsrealisierung / Leistungskonzept.

Implementierung, Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement,
Qualifizierung Personal.

Konzept zur Reinigungsrealisierung / Reinigungskonzept.

Reinigungsmethoden, Reinigungsmittel, Reklamationsmanagement
(Reaktionszeiten, Ausfallmanagement bei Urlaub und Krankheit).

(Im Auftragsfall werden Leistungs- und Reinigungskonzept Bestandteile
des Vertrages).

Es ist beabsichtigt, höchstens 8 Firmen zur Angebotsabgabe
aufzufordern.

Sollten mehrere Teilnahmeanträge mit gleicher Eignung eingehen,
entscheidet das Losverfahren.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

siehe Formblatt Auswahlkriterien.

Die Eignung ist durch Eintragung im Präqualifizierungsverzeichnis für
Liefer- und Dienstleistungen (PQ-VOL) bzw. im Amtlichen Verzeichnis
(AVPQ) der DIHK oder durch Eigenerklärungen gem. Formblatt 124_DL
(Eigenerklärungen zur Eignung Liefer- / Dienstleistungen) nachzuweisen.

Folgende Unterlagen sind zum Nachweis der Eignung bereits mit dem
Teilnahmeantrag vorzulegen:

3 Referenznachweise aus den letzten fünf Jahren mit mindestens
folgenden Angaben:

Ansprechpartner und Telefonnr.;

Art der ausgeführten Leistung;

Auftragssumme;

Ausführungszeitraum;

stichwortartige Benennung des mit eigenem Personal ausgeführten
maßgeblichen Leistungsumfanges, Bestätigung des Auftraggebers über die
vertragsgemäße Ausführung der Leistung.

Angabe der Zahl der in den letzten 5 Jahren jahresdurchschnittlich
Beschäftigten und die namentliche Benennung der für die Leitung im
Leistungsobjekt vorgesehenen Personen.

Vorlage der Bescheinigung über die Eintragung in das Berufsregister
ihres Sitzes oder Wohnsitzes (Gewerbeanmeldung).

Vorlage einer Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes bzw.
Bescheinigung in Steuersachen, soweit das Finanzamt derartige
Bescheinigungen ausstellt.

Vorlage einer Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft
des zuständigen Versicherungsträgers.

Nachweis über den Einzug der Sozialversicherung / Krankenversicherung.

Deckungsbestätigung der Haftpflichtversicherung über 3 Mio EUR
Personen- und Sachschaden.

Nachweis über den Eintrag in die Handwerksrolle / Handelsregister.

Zertifikat Managementsystem nach EN ISO 9001 und EN ISO 14001.

Konzept zur Leistungsrealisierung / Leistungskonzept.

Implementierung, Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement,
Qualifizierung Personal.

Konzept zur Reinigungsrealisierung / Reinigungskonzept.

Reinigungsmethoden, Reinigungsmittel, Reklamationsmanagement
(Reaktionszeiten, Ausfallmanagement bei Urlaub und Krankheit).

(Im Auftragsfall werden Leistungs- und Reinigungskonzept Bestandteile
des Vertrages).

Es ist beabsichtigt, höchstens 8 Firmen zur Angebotsabgabe
aufzufordern.

Sollten mehrere Teilnahmeanträge mit gleicher Eignung eingehen,
entscheidet das Losverfahren.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/07/2018
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 10/08/2018
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Teilnahme am Verfahren über den Vergabemarktplatz Brandenburg:

Nur durch das Bestätigen der Teilnahme am Verfahren können Sie
folgende Vorteile nutzen:

Sie werden über neue Nachrichten der Vergabestelle automatisch per
E-Mail informiert (z.B. Änderungen an den Vergabeunterlagen).

Sie können direkt über den Kommunikationsbereich der Vergabestelle
eigene Nachrichten zukommen lassen.

Ohne Bestätigung der Teilnahme an diesem Verfahren erfolgt keine E-Mail
Benachrichtigung über neue Nachrichten der Vergabestelle (z.B.
Aktualisierung der Vergabeunterlagen).

Es erfolgt kein Versand der Ausschreibungsunterlagen.

Bekanntmachungs-ID: CXSEYYDY61G.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium f. Wirtschaft u.
Europaangelegenheiten
Heinrich-Mann-Alle 107
Potsdam
14473
Deutschland
Fax: +49 331866-1652
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Für die Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer
müssen die Fristen des *§ 160 GWB* beachtet werden. Die Vergabestelle
weist ausdrücklich auf die Rügeobliegenheit sowie die Präklusionsregeln
des § 160 Abs. 3 S. 1 Teil 4, Kap. 1, Abschn. 2 GWB hin. Diese hat
jeder Bewerber oder Bieter zu beachten, wenn er einen behaupteten
Verstoß gegen das.

Vergaberecht geltend machen möchte. § 160 Abs. 3 S. 1 GWB lautet:

Der Antrag (auf Nachprüfung) ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im
Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht
unverzüglich gerügt hat;

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden;

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur
Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen
Vergabeprüfstelle
Heinrich-Mann-Allee 103
Potsdam
14473
Deutschland
Fax: +49 33158181199
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/06/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:info.vergabe@blb.brandenburg.de?subject=TED
2. http://www.vergabemarktplatz.brandenburg.de/
3. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/notice/CXSEYYDY61G
4. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/notice/CXSEYYDY61G
5. mailto:info.vergabe@blb.brandenburg.de?subject=TED
6. http://www.vergabemarktplatz.brandenburg.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau