Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bruchköbel - Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018061409014687221 / 254161-2018
Veröffentlicht :
14.06.2018
Angebotsabgabe bis :
18.07.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Wettbewerblicher Dialog
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45200000 - Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten
45223310 - Bau von Tiefgaragen
DE-Bruchköbel: Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten

2018/S 112/2018 254161

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Magistrat der Stadt Bruchköbel
Innerer Ring 1
Bruchköbel
63486
Deutschland
Telefon: +49 6181 / 975-0
E-Mail: [1]jdiemer@bruchkoebel.de
NUTS-Code: DE719

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.bruchkoebel.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.had.de/onlinesuche_freeeu.html?SHOWPUB=6335-106
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Magistrat der Stadt Bruchköbel
Innerer Ring 1
Bruchköbel
63486
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Diemer
Telefon: +49 6181 / 975-257
E-Mail: [4]jdiemer@bruchkoebel.de
Fax: +49 6181/975201
NUTS-Code: DE719

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]www.bruchkoebel.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Rechtsanwälte Grothmann | Klemm | Kullack | Fuchs | Geiser PartG mbB /
Ausschreibung Stadt Bruchköbel
Friedrichstraße 15
Frankfurt
60323
Deutschland
Kontaktstelle(n): Frau Andrea Maria Kullack
Telefon: +49 6971912630
E-Mail: [6]post@real-recht.de
Fax: +49 6971912631
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]http://www.real-recht.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neue Stadtmitte
Referenznummer der Bekanntmachung: 723/18
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45200000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Investoren- und Bauleistungen im wettbewerblichen Dialog.

Die Stadt Bruchköbel beabsichtigt zur Erneuerung ihres Innenstadtkerns
ein Areal in Größe von etwa 15 000 qm gemeinsam mit einem privaten
Partner einer umfassenden Neubebauung- und Umgestaltung zuzuführen.
Kernelement des städtebaulichen Zielkonzeptes ist der Bau einer
unterirdischen Tiefgarage mit etwa 280 Stellplätzen in zwei Bauteilen.
Weitere Elemente sind das Stadthaus (und gegebenfalls ein
Vollversorgermarkt).
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 24 000 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter
Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:

Der Auftraggeber behält sich die Gesamtvergabe aller Lose oder
Losgruppen: Lose 1,2,3 oder Lose 1,2 oder Lose 1,3 oder Lose 2,3 vor.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bauteil 1: Stadthaus mit Tiefgarage (Bauteil 1) und Stadtplatz
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45200000
45223310
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE719
Hauptort der Ausführung:

Bruchköbel.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Stadthaus mit Tiefgarage (Bauteil 1) und Stadtplatz.

Aufstehend auf dieser Tiefgarage (Bauteil 1) ist der Neubau eines
Stadthauses beabsichtigt, das zukünftig die Funktionen des Rat- und
Bürgerhauses in einem Gebäude vereinen soll.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: wirtschaftlichstes Angebot, / Gewichtung: 80
Kostenkriterium - Name: städtebauliche und funktionale Aspekte /
Gewichtung: 20
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/10/2018
Ende: 15/10/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 10
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Konzepte,

Finanzielle Leistungsfähigkeit,

Referenzen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bauteil 2: Tiefgarage (Bauteil 2) (und Vollversorger)
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45200000
45223310
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE719
Hauptort der Ausführung:

Bruchköbel.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Tiefgarage (Bauteil 2).

Aufstehend auf der Tiefgarage (Bauteil 2) sind die Errichtung und der
Betrieb eines Nahversorgungsmarktes vorgesehen. Mit der Fa. REWE hat
bereits ein Marktteilnehmer sein Interesse am Betrieb eines SB-Marktes
und der Anmietung von Tiefgaragenstellplätzen gegenüber der Stadt
bekräftigt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: wirtschaftlichstes Angebot / Gewichtung: 80
Kostenkriterium - Name: städtebauliche und funktionale Aspekte /
Gewichtung: 20
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/10/2018
Ende: 15/10/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Längere Projektzeit.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 10
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Konzepte,

Finanzielle Leistungsfähigkeit,

Referenzen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bauteil 3: Wohn- bzw. Mischbebauung
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45200000
45223310
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE719
Hauptort der Ausführung:

Bruchköbel.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Bebauung und der Verkauf des Grundstücks für den dritten
Bauabschnitt (Wohn-/Mischbebauung).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: wirtschaftlichstes Angebot / Gewichtung: 80
Kostenkriterium - Name: städtebauliche und funktionale Aspekte /
Gewichtung: 20
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/10/2018
Ende: 15/10/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 10
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Konzepte,

Finanzielle Leistungsfähigkeit,

Referenzen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis Eintragung in Berufs- oder Handelsregister.

Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 6a EU, 6b EU VOB/A), die in Form
anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, werden
zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form
und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Vorlage entsprechender Bankerklärungen,

Vorlage von Informationen über das Verhältnis zwischen Vermögen und
Verbindlichkeiten in den Jahresabschlüssen. Ggf. durch Bestätigung des
Steuerberaters,

Finanzierungskonzept.

Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 6a EU, 6b EU VOB/A), die in Form
anerkannter Präqualifikationsnachweise (u. a. HPQR) vorliegen, werden
zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form
und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Eigenerklärung (Vordruck), Finanzierungskonzept.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben über die Ausführung von Leistungen in den letzten bis zu 6
abgeschlossene Kalenderjahre, die mit der vergebenden Leistung
vergleichbar sind, Nennung des Auftraggebers (Name, Anschrift,
E-Mail-Adresse),

Angabe, welche Teile des Auftrags unter Umständen als Unteraufträge
zu vergeben beabsichtigt sind,

Planungs- und Baukonzept.

Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§ 6a EU, 6b EU VOB/A), die in Form
anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, werden
zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form
und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Referenzen vergleichbarer Leistungen,

Planungs- und Baukonzept.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Vertragserfüllungsbürgschaft.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Wettbewerblicher Dialog
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 18/07/2018
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 25/08/2018
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 10/12/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Anlagen:

Anlage 1 Bewerbungsbedingungen.

Anlage 2 Eigenerklärung.

Anlage 3 Leistungsbeschreibung.

Anlage 3_1 Lageplan.

Anlage 3_2 städtebauliches Zielkonzept.

Anlage 3_3 Entwurfsplanung Stadthaus, Tiefgarage und Außenanlagen.

Anlage 3_4 Verkehrliche Stellungnahme.

Anlage 3_5 topografischer Bestandsplan.

Anlage 3_6 Geotechnische Gutachten / Gebäudesubstanzbewertung.

Anlage 3_7 Förderantrag Aktive Kerne.

Anlage 3_8 Stadtleitbild Bruchköbel.

Anlage 3_9 Einzelhandelskonzept.

Anlage 3_10 Tragwerksplanung Tiefgarage Bauteil 2.

Anlage 3_11 Auszug aus dem Brandschutzkonzept.

Anlage 3_12 Bebauungsplan.

Die Planungen (Anlage 3_2, 3_10, 3_11) sind keine bindenden Vorgaben.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Einlegung von Rechtsbehelfen richtet sich nach den §§ 160 ff. GWB.
Die Fristen insbesondere des § 160 Abs. 3 GWB sind zu beachten. Ein
Antrag auf Nachprüfung ist u. a. gem. § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB
unzulässig, wenn er nicht innerhalb einer Frist von 15 Kalendertagen
nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht
abhelfen zu wollen, erhoben wird.

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt (§ 160 Absatz 3 Satz 1 Nummer 1 GWB);

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Absatz 3 Satz 1 Nummer
2 GWB);

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist der Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden (§ 160 Absatz 3 Satz 1 Nummer 3 GWB);

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§
160 Absatz 3 Satz 1 Nummer 4 GWB).

Vorgenanntes gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der
Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2 GWB (§ 160
Absatz 3 Satz 2 GWB).

§ 134 Absatz 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt (§ 160 Absatz 3 Satz 3 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/06/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:jdiemer@bruchkoebel.de?subject=TED
2. http://www.bruchkoebel.de/
3. https://www.had.de/onlinesuche_freeeu.html?SHOWPUB=6335-106
4. mailto:jdiemer@bruchkoebel.de?subject=TED
5. http://www.bruchkoebel.de/
6. mailto:post@real-recht.de?subject=TED
7. http://www.real-recht.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau